Gemeinderatswahl
FPÖ NÖ Führungskräfte rüsten sich für bevorstehende Wahlbewegung

Walter Rosenkranz, Andreas Bors, Markus Hofbauer, Kerstin Stoiber, Andreas Spanring und Udo Landbauer.
  • Walter Rosenkranz, Andreas Bors, Markus Hofbauer, Kerstin Stoiber, Andreas Spanring und Udo Landbauer.
  • Foto: FP
  • hochgeladen von Angelika Grabler

FP-Andreas Bors: Vereint und stark in Richtung Gemeinderatswahl!
BEZIRK TULLN /NÖ (pa). „Unsere freiheitliche Mannschaft im Bezirk ist gewappnet. Wir schreiten der Gemeinderatswahl mit positiver Kraft und Stärke entgegen. Der direkte Kontakt mit unseren Gemeindebürgern steht für uns an erster Stelle“, sagt FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors.
Unter der Leitung von FPÖ-Landesparteiobmann Walter Rosenkranz und gf. Landespartei- und Klubobmann im NÖ Landtag Udo Landbauer wappneten sich die freiheitlichen Bezirksobmänner und Abgeordneten für die bevorstehende Gemeinderatswahl in Niederösterreich. Bei der zweitägigen Klausur im Mostviertel wurden richtungsweisende Inhalte erarbeitet. „Wir sind so breit aufgestellt wie noch nie zuvor und gehen mit der stärksten freiheitlichen Mannschaft, die wir in Niederösterreich je hatten, in diese Wahlbewegung. Oberstes Ziel ist es, für unsere Bürger direkt vor Ort Gemeindevertreter als starke Partner sicherzustellen“, betont Landbauer.

Dass die Freiheitlichen für die kommende Wahl definitiv gerüstet sind, bekräftigt Dr. Walter Rosenkranz: „Wir nehmen den Schwung und Auftrieb aus der Nationalrats- und Landtagswahl mit. Die FPÖ zeigt in Bund und Land, dass wir unsere Inhalte konsequent umsetzen und unseren Wählern im Wort sind. Diese Regierungsqualität soll auch in den niederösterreichischen Gemeindestuben zum Wohl unserer Landsleute Einzug finden.“

Obwohl der genaue Wahltermin noch nicht feststeht, laufen die intensiven Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wir haben bereits jetzt viel mehr Kandidaturen als bei der vorigen Wahl sichergestellt. Unsere Gemeindemandatare und Funktionäre leisten seit Jahren eine hervorragende Arbeit, haben ihr Ohr stets bei den Landsleuten und sind hoch motiviert. Zu welchem Zeitpunkt die Wahl auch immer stattfinden wird, die freiheitliche Kraft ist bereit, die schwarze Übermacht in den Gemeinden aufzubrechen“, sagt Landbauer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen