30 Jahre Schulmuseum
Lange Nacht im Schulmuseum Bad Leonfelden

8Bilder

BAD LEONFELDEN. Das 30-jährige Bestehen des Schulmuseums Bad Leonfelden wurde vor Kurzem bei einer langen Nacht des Museums gefeiert. Der Festakt fand in der Spitalskirche statt. Das Schulmuseum ist im ältesten Pfarrschulhaus Oberösterreichs untergebracht und wurde nach einer oft „abenteuerlichen“ Anfangsphase von Ehrenobmann Norbert Frühmann auf ein Qualitätsniveau gehoben, welches mit der Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels belohnt wurde. Der neue Obmann Wilhelm J. Hochreiter führt das Museum mit großem Engagement in der bekannten Qualität und entwickelt es mit Weitblick für die neuen Anforderungen weiter. Zu Beginn des kurzweiligen Abends entführte Professor Reinhold Tauber die Leser in die Welt Adalbert Stifters, dessen Todestag sich heuer zum 150. Mal jährt. Für die musikalische Umrahmung war das Familienensemble Hofer zuständig.

Betrunkener Schulmeister

Anschließend führte der Obmann und Kustos Wilhelm J. Hochreiter den Besuchern die zahlreichen Neuerungen des Museums vor. Viel Gelächter erntete Benno Hofer in einer von Norbert Frühmann verfassten Szene, in welcher er einen ständig betrunkenen Schulmeister Bad Leonfeldens darstellte, der tatsächlich gelebt hatte. Den krönenden Abschluss bildete eine von Benno Hofer- wie immer auf seine unverkennbar humorige Art und Weise - geleitete Nachtwächterführung, in welcher er seine Gäste durch das fast mitternächtliche Bad Leonfelden führte.

FOTOS: W. Hochreiter (8)

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen