Neuer Gehsteig bei Supermarkt an der B125

Der Gallneukirchener Vzbgm. Helmut Hattmanndorfer mit seinem  Sohn, Bürgermeister Herbert Fürst und Vzbgm. Stefan Schöffl an der Baustelle (v. l.).
  • Der Gallneukirchener Vzbgm. Helmut Hattmanndorfer mit seinem Sohn, Bürgermeister Herbert Fürst und Vzbgm. Stefan Schöffl an der Baustelle (v. l.).
  • Foto: Fürst
  • hochgeladen von Gernot Fohler

ENGERWITZDORF. Nach der Eröffnung eines Supermarktes in Engerwitzdorf an der Grenze zum Stadtgebiet Gallneukirchen war das Gehen für die Fußgänger entlang der Prager Straße (B125) gefährlich. Um die Situation zu entschärfen haben Bürgermeister Herbert Fürst und der Obmann des Infrastrukturausschusses Vizebürgermeister Stefan Schöffl mit den zuständigen Bediensteten der Gemeinde die Verlängerung des Gehsteiges entlang der Bundesstraße als beste Lösung erarbeitet.

Gemeinsames Projekt

Nach positiven Gesprächen über Planung und Finanzierung mit der Gallneukirchner Bürgermeisterin Gisela Gabauer, dem Land OÖ und dem Supermarkt-Betreiber wird das gemeinsame Projekt nun umgesetzt. Die Bauarbeiten für die Stützmauer und Errichtung des Gehsteiges haben schon begonnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen