Urfahr West
SPÖ will alte Regel bei der oö. Familienkarte zurück

Bei der aufgelassenen Haltestelle Unterlacken: David Allerstorfer, Helmut Mitter, Tanja Mikolasch, Walter Mikolasch, Carin Stangl, Roland Etzlstorfer, Wolfgang Seyr, Helmut Ploner, Florian Zwettler, Stefan Zauner, Max Kaindlstorfer und Stefan Hruska.
  • Bei der aufgelassenen Haltestelle Unterlacken: David Allerstorfer, Helmut Mitter, Tanja Mikolasch, Walter Mikolasch, Carin Stangl, Roland Etzlstorfer, Wolfgang Seyr, Helmut Ploner, Florian Zwettler, Stefan Zauner, Max Kaindlstorfer und Stefan Hruska.
  • Foto: David Allerstorfer
  • hochgeladen von Gernot Fohler

URFAHR-UMGEBUNG. Neben eingesparten Bushaltestellen sieht das „SPÖ Gemeindenetzwerk Urfahr West“ seit Jahresbeginn einen weiteren Grund zur Kritik an der Verkehrspolitik des Landes.

Kritisiert wird, dass seit 1. Jänner 2020 für Inhaber der oberösterreichischen Familienkarte die Ermäßigung von 50% nur mehr dann gilt, wenn ein Kind mit beiden Elternteilen gleichzeitig unterwegs ist. „Nur in den seltensten Fällen reisen beide Elternteile gleichzeitig mit mehr als drei Kindern“, weiß Max Kaindlstorfer SPÖ Parteiobmann der SPÖ St. Gotthard. Wolfgang Seyr langjähriger Postbuschauffeur und Straßenausschussobmann in Feldkirchen markt, dass die Maßnahme ungeeignet ist, um die Nutzung von Öffis zu forcieren. Diese Verkehrspolitik sei somit nicht nur unsozial, sondern auch unökologisch.

SPÖ-Forderungen

Das Gemeindenetzwerk SPÖ-Urfahr West fordert daher eine Rückkehr des Verkehrsverbundes zur alten Tarifgestaltung und den gewohnten Vergünstigungen mit der oberösterreichischen Familienkarte. Die SPÖ verlangt die Wiederbelebung und den Ausbau aufgelassener Haltestellen und mehr Einbindung der Bürger in Fragen des öffentlichen Nahverkehrs. Darüber hinaus will sie eine Verdichtung der Intervalle von Bus und Bahn insbesondere an den Wochenenden sowie eine bessere Abstimmung der Fahrpläne aufeinander.

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.