Ritter verpasst Titelverteidigung nur knapp

BAD LEONFELDEN/LINZ. Die frischgebackene Zeitfahrmeisterin Martina Ritter holte kürzlich fast zum Doppelpack aus. Auf der 101 Kilometer langen Strecke im salzburgerischen Straßwalchen fuhr die 33-Jährige eine Attacke nach der anderen, bis am Ende nur noch sie und die 23-jährige Kärntnerin Christina Perchtold (Vitalogic Astrokalb) übrig blieben. Ritter belegt im Sprint Rang zwei, zeitgleich mit Perchtold und fünf Sekunden vor der Mitfavoritin Sarah Rijkes (Lares-Waowdeals). „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden obwohl ich weiß, dass heute mehr drinnen gewesen wäre. Ich habe alles probiert, konnte Christina aber nicht abschütteln. Im Sprint wusste ich dann, dass sie die schnellere ist“, so Ritter im Ziel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen