SV Gallneukirchen wechselt Coach

Chefcoach Niki Nimmervoll mit Sektionsleiter Arnold Rockenschaub im Gespräch mit der BezirksRundschau.
  • Chefcoach Niki Nimmervoll mit Sektionsleiter Arnold Rockenschaub im Gespräch mit der BezirksRundschau.
  • hochgeladen von Gernot Fohler

GALLNEUKIRCHEN (rei). Der Aufschrei war groß, als bekannt wurde, dass der Landesligist SV Gallneukirchen mit Saisonende den Trainer wechselt.

Angebot unterbreitet

"Ich habe als Sektionsleiter in mehreren Gesprächen unserem Trainer ein Angebot für eine Verlängerung um ein weiteres Jahr angeboten", so Seki Arnold Rockenschaub. Die Arbeit der Brüder Nimmervoll war erfolgreich, denn trotz regelmäßiger Abgänge von Leistungsträgern wurden junge Spieler an die Kampfmannschaft herangeführt. "Wir wollten gerne weiter zusammenarbeiten", so Rockenschaub, der sich beim Trainer bedankt: "Die Arbeit, die geleistet wurde, war sensationell und der gesamte Verein ist mehr als dankbar."

Nimmervoll verärgert

Eine Frage der Art und Weise, wie die Entscheidung kommuniziert wurde, ärgert Nimmervoll. "Anscheinend hat es Gespräche mit anderen Trainern auch gegeben. Wir haben die gesteckten Ziele erreicht, junge Spieler entwickelt. Keiner ist an einem Wirbel interessiert, denn es geht um die Mannschaft und für die hoffe ich, dass das Team im Sommer zusammen bleibt", sagt Nimmervoll. Gründe, weshalb es trotz des sportlichen Erfolges zu keiner Verlängerung kam, konnte keiner nennen. Nimmervoll hält lediglich fest, dass es aktuell keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit gebe.

Gallneukirchen in Gesprächen mit Trainern

Aktuell, so die Gallneukirchner, gebe es keine fixe Zusage eines Trainers, jedoch stehe man in Gesprächen. "Mit Sommer wäre der Vertrag ausgelaufen, insofern ist nach der Auffassung des Vereins aktuell der richtige Zeitpunkt, die Weichen für die Zukunft zu stellen", sagt Rockenschaub. Ob mit den Brüdern Nimmervoll oder einem externen Trainer, es wird sich weisen, ob es die richtige Entscheidung gewesen ist, denn sportlich ging der Trend in der Ära Nimmervoll klar nach oben. Das gestrige Heimspiel verlor der aktuell Tabellen-Siebte gegen Naarn allerdings 0:1.

Autor:

Benjamin Reischl aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.