19.10.2016, 09:44 Uhr

"Sind HSV der 1. Klasse"

Nach der Niederlage im Schlager gegen Leonding freuen sich Wilheringer auf nächsten Kracher.

BEZIRK (rbe). Knapp, aber nicht unverdient holten sich die Union-Kicker aus Leonding den Dreier gegen das Spitzenteam aus Wilhering. "Eine tolle Leistung meiner Jungs. Wir sind stolz, den Wilheringern die erste Saisonpleite zugefügt zu haben. Natürlich braucht man auch Glück, aber das muss man sich verdienen", so Leondings Trainer Almir Orascanin. Für Wilherings Seki Gerald Plankenauer war die Pleite soweit kein Beinbruch: "Die Tendenz zeigt seit dem Sommer klar nach oben, es war unsere erste Niederlage. Wir gehen den von uns eingeschlagenen Weg beherzt weiter und sind stolz, dass wir sportlich vorwärts kommen und den eigenen Nachwuchs so intensiv weiter forcieren. Wir sind ja auch schon Urgestein in dieser Liga, sind sozusagen der Hamburger SV der 1. Klasse Mitte." "Wir spielen am Samstag gegen Altenberg. Wir wissen über den sehr zweikampfstarken und lauffreudigen Gegner Bescheid. Noch dazu sind sie Aufsteiger, aber wir werden alles geben, um das Punktemaximum mit nach Leonding zu nehmen", gibt Orascanin seinen Spielern die Richtung vor.


Derby und Aufsteiger warten

Wilhering trifft zu Hause auf Alkoven. Dieses Spiel ist das Highlight im Herbst und so sind auch die Fans gefordert, den erstarkten Wilheringern auf die Beine zu sehen. "Ich rechne schon mit deutlich mehr Zusehern als in den anderen Spielen. Alkoven gegen Wilhering ist ein echtes Schmankerl und wenn das Wetter mitspielt, ist ein echtes Fußallfest vorprogrammiert", freut sich Plankenauer. Anstoß ist am Sonntag um 15.30 Uhr am Wilheringer Sportplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.