Im Alter ... von Joseph von Eichendorff

... und weit liegt im Nebel, ach weglos weit, die Kinderzeit, die Kinderzeit. (Detlev von Liliencron)
2Bilder
  • ... und weit liegt im Nebel, ach weglos weit, die Kinderzeit, die Kinderzeit. (Detlev von Liliencron)
  • hochgeladen von Hildegard Stauder

Wie wird nun alles so stille wieder!
So war mir's oft in der Kinderzeit.
Die Bäche gehen rauschend nieder,
durch die dämmernde Einsamkeit.
Kaum noch hört man einen Hirten singen,
aus allen Dörfern Schluchten.

Weit die Abendglocken herüberklingen;
versunken nun mit Lust und Leid!

Die Täler, die noch einmal blitzen,
nur hinter dem stillen Walde weit.
Noch Abendröte an den Bergesspitzen -
wie Morgenrot der Ewigkeit.

... und weit liegt im Nebel, ach weglos weit, die Kinderzeit, die Kinderzeit. (Detlev von Liliencron)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen