Viele Wort, doch wenig Taten

In der Pfarre St. Martin werden laut Dechant Herbert Burgstaller erst Pläne entwickelt
3Bilder
  • In der Pfarre St. Martin werden laut Dechant Herbert Burgstaller erst Pläne entwickelt
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Natalie Schönegger

VILLACH (schön). Papst Franziskus hat Europas Pfarren dazu aufgefordert, sich mehr für Flüchtlinge zu engagieren (siehe Infobox links). Doch inwiefern kommen Villachs Pfarren dieser Forderung nach?

Konkrete Pläne fehlen

Pfarrer Kurt Gatterer (Pfarre Heiligste Dreifaltigkeit Villach, Pfarre Heiligenkreuz) sagt dazu: "Die Forderung von Papst Franziskus ist berechtigt, jedoch schwierig umzusetzen, da nicht jede Pfarre über entsprechende Räumlichkeiten verfügt." In seinen Pfarren sei es deshalb nicht möglich, Flüchtlinge aufzunehmen. "Da das neue Arbeitsjahr erst beginnt, werden wir erst konkrete Pläne schmieden, inwiefern wir uns engagieren können." Dechant Herbert Burgstaller (Pfarre St. Josef, Pfarre St. Martin) meint: "Dem Heiligen Vater geht es darum, dass Menschen für Menschen da sind, es handelt sich um eine mutige Initiative und um einen Vorstoß in die richtige Richtung." Welche Maßnahmenpakete nun geschnürt werden, sei noch unklar. Auch Peter Kopeinig, Diakon der Pfarre Maria Landskron, findet die Forderung "auf jeden Fall gut." Die Umsetzung sei jedoch "von den Räumlichkeiten her nicht ganz einfach."

Zur Sache:

Papst Franziskus fordert das ausnahmslose Engagement von Europas Pfarren für Flüchtlinge.

So hat der Papst dazu aufgerufen, dass jede Pfarre in Europa eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen solle. Gleichzeitig wurde bekannt, dass für zwei Familien Wohnungen des Vatikans frei gemacht werden sollen.

In Österreich existieren kirchenrechtlich 3.000 Pfarren - bei voller Erfüllung des Papstwunsches müssten unter Annahme vierköpfiger Familien grob gerechnet 12.000 Flüchtlinge in Pfarren aufgenommen werden.

Kardinal Christoph Schönbrunn will Österreichs Pfarren verpflichten, sich zumindest in einer bestimmten Art und Weise zu engagieren (etwa durch Deutschkurse, Freizeitangebote, Spenden usw.).

Autor:

Natalie Schönegger aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.