Die "L'Osteria"-Chefin hat bereits 400 Mitarbeiter

Maria Klara Heinritzi (rechts) bei der Eröffnung einer weiteren Filiale
  • Maria Klara Heinritzi (rechts) bei der Eröffnung einer weiteren Filiale
  • Foto: Krug
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH (kofi). Die Bauarbeiten schreiten zügig voran, der Eröffnungstermin am Freitag, dem 9. Juni, wird halten. Die Rede ist von "L'Osteria", dem neuen Groß-Italiener, der in der Maria Gailer Straße aufsperrt. Drei Millionen Euro Investitionssumme, 40 Jobs, 220 Sitzplätze für Freunde von Pasta und Pizza – die Eckdaten des Projektes sind beeindruckend.

Junge Chefin

Doch wer steckt eigentlich hinter "L'Osteria"? Die Österreich-Chefin des aus Deutschland stammenden Franchise-Unternehmens heißt Maria Klara Heinritzi. Die 34-jährige gebürtige Bayerin betreibt bereits zehn Lokale in Österreich, Villach wird etwas ganz Besonderes. Denn erstmals mietet sich Heinritzi nicht in ein vorhandenes Gebäude ein, sondern hat ein eigenes erbaut. "Das ist mit weit höheren Kosten verbunden", sagt Heinritzi im WOCHE-Gespräch: "Villach ist für mich eine Art Testballon. Wenn dieser Standort funktioniert, werden wir weitere Gebäude in ganz Österreich errichten."

Auch in England

Neben Österreich ist Heinritzi – gemeinsam mit einem Partner – auch in Großbritannien Franchise-Nehmer der Marke "L'Osteria". Zwei Standorte wurden bereits eröffnet. Insgesamt beschäftigt die Jung-Unternehmerin damit bereits mehr als 400 Mitarbeiter. Wie groß will Heinritzi, die seit 2014 in Tirol lebt, werden? "Keine Ahnung. Mein Motto lautet: Der Weg ist das Ziel. Und bisher sind wir erfolgreich und es macht Spaß", sagt sie.

Vater als Vorbild

Die familieninterne Benchmark hat übrigens ihr Vater, Michael E. Heinritzi, gesetzt: Der ist Europas größter McDonald's-Franchise-Nehmer. 1982 startete er mit seiner ersten Filiale in Rosenheim (Bayern), vor Kurzem hat er in Mondsee sein 41. Restaurant eröffnet. Damit hält der Mann bei 28 Filialen in Deutschland und 13 in Österreich. Er beschäftigt 1.100 Mitarbeiter in Deutschland und 500 in Österreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen