16.01.2018, 18:00 Uhr

Kräht der Hahn auf dem Mist, so ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist!

Schnee und Eis sind die Kennzeichen des Monats Januar,
sie sollten es zumindest sein,
denn, ein richtiger JANUAR, der muss ordentlich KÄLTE bringen!

Ganz allgemein kann man sagen, dass in der ersten Januarhälfte
oft die milden und regnerischen Tage vorherrschen,
während es in der zweiten Monatshälfte bitter kalt ist.
Früher zog man den "Hundertjährigen Kalender" zu Rate,
wenn man wissen wollte, wie die Wetteraussichten sind.

Dieser Kalender wurde von einem alten Abt
in einem Kloster niedergeschrieben, der das Wetter
mehrere Jahre lang beobachtet
und die Temperaturen jeden Tag notierte.
Da sich das gleiche Wetter nach einer bestimmten Zeit
wiederholte, machte er anhand seines Zahlenmaterials 
Prophezeiungen für das Wetter der Zukunft;
dessen Ergebnisse jedoch wie alle Prophezeiungen rein zufällig sind!

Aber - auf viele Dinge kann der Mensch Einfluss nehmen,
beim Wetter lässt sich der Schöpfer unsere Erde
wohl ungern in die Karten gucken.

Daher müssen wir abwarten, was der erste Monat dieses Jahres
noch alles für uns bereithält...
4
4
1 1
4
21
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
4.957
eva kravanja aus Bruck an der Mur | 16.01.2018 | 18:12   Melden
11.455
Herta Goldschmied aus St. Veit | 16.01.2018 | 18:13   Melden
3.701
Renata Hummer-Fotos aus Neusiedl am See | 17.01.2018 | 13:24   Melden
11.683
Hildegard Stauder aus Villach | 21.01.2018 | 10:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.