21.07.2017, 19:57 Uhr

POLIZEI-REPORT: Die Meldungen von heute, Freitag

VILLACH. Ein 77-jähriger Villacher bog heute mit seinem PKW auf einer Gemeindestraße in Villach in die falsche Straße ein und wollte im Bereich einer Parkplatzeinfahrt sein Fahrzeug wenden. Dabei dürfte er ein Kleinmotorrad übersehen haben, das von einem 47-jährigen Villacher gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß. Der 47-Jährige wurde verletzt und in das LKH Villach eingeliefert.

VILLACH. Ein Villacher (52) fuhr auf dem Geh-und Radweg der Ossiacher Zeile Richtung Trattengasse. Als ihm ein 77-jähriger Villacher in falscher Fahrtrichtung entgegenkam, berührten sich die beiden Radlenkstangen auf der Kriegsbrücke. Dadurch kamen beide Radfahrer zu Sturz. Da der Pensionist eine stark blutende Wunde am Arm erlitt, begleitete ihn der 52-Jährige ins LKH Villach, wo eine schwere Verletzung festgestellt wurde. Der 52-Jährige erlitt ebenfalls eine Handverletzung.

WEISSENSTEIN. Eine Angestellte (57) aus Villach verletzte sich heute, als sie in einer Firma in Weißenstein Kartons mit Lebensmitteln auspackte. Beim Aufschneiden eines Kartons rutschte sie mit dem dafür verwendeten Messer ab und schnitt sich in den linken Unterarm. Sie wurde in das LKH Villach eingeliefert.

FINKENSTEIN. Ein Schüler (16) aus Tirol kam heute mit seinem Mofa auf der B 84 Richtung Faaker See zu Sturz. Ein schwarzer PKW mit ausländischem Kennzeichen und einem größeren Anhänger hatte ihn geschnitten. Der Schüler musste sein Mofa nach rechts verreißen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei fuhr er in die Grünfläche und in das dort befindliche Wasserabflussrohr. Er kam zu Sturz und wurde ins LKH Villach gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.