Denkmal in Zipf neu gestaltet

Das neugestaltete Denkmal des KZ in Zipf

Die diesjährige Befreiungsfeier des Mauthausen Komitees am 8. Mai 2014 in Zipf stand ganz im Zeichen der Neugestaltung des Denkmals für die Opfer des Konzen-trationslagers Redl-Zipf.

Auf sechs Stahltafeln wurden die Namen der 268 getöteten Menschen im Lager Schlier verewigt. Frederik Schmidsberger, Koordinator des Mauthausen Komitees Vöcklabruck, bedankte sich in seiner Rede beim BFI-Metallausbildungszentrum Att-nang für die Gestaltung und beim Bürgermeister von Vöcklamarkt, Josef Six, für sei-ne Unterstützung. Ebenso wurde der Kameradschaftsbund erwähnt, der bei der Er-richtung mitgewirkt hat. „Die Gedenktafeln sollen die Getöteten für immer dem Ver-gessen entreissen“, so Six in seiner Ansprache. „Das neue Denkmal ist ein deutli-ches Zeichen an alle, die die Verbrechen des Nationalsozialismus totschweigen wollen“, meint Schmidsberger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen