e5-Krone 2019
Gemeinde Eisenkappel-Vellach gewinnt den ersten Preis

Vizebürgermeister Hribar und Bürgermeister Smrtnik haben die Auszeichnung entgegengenommen
  • Vizebürgermeister Hribar und Bürgermeister Smrtnik haben die Auszeichnung entgegengenommen
  • Foto: Horst Bernhard
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Die Gemeinde hat Mustersanierungsprojekte durchgeführt. Die e5-Krone in Gold ist eine Anerkennung für diese mustergültigen Projekte.

EISENKAPPEL-VELLACH. Im Rahmen der Verleihung der e5-Krone teilten sich drei Gemeinden ex-aequo den ersten Preis mit ihren Mustersanierungsprojekten – eine davon ist die Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach.

Preis für Mustersanierungsprojekte

Im Rahmen des e5-Landesprogramms wurde am Montag die begehrte e5 Krone für e5-Gemeinden vergeben. Eisenkappel wurde dabei als eine von drei Gemeinden mit einem  Mustersanierungsprojekt mit dem ersten Preis, verbunden mit einem Scheck von 7.500 Euro belohnt. Drei Kärntner Gemeinden Ludmannsdorf, Guttaring und Eisenkappel wurden von der Jury als Sieger ermittelt, alle drei Gemeinden haben Mustersanierungsprojekte für ihre Bildungszentren und Kindergärten durchgeführt. Die e5 Krone in Gold ist eine Anerkennung für diese mustergültigen Projekte.

Mit fünf e's ausgezeichnet

Bürgermeister Franz Josef Smrtnik und e5-Energiereferent Vizebürgermeister Gabriel Hribar zeigten sich erfreut über diese Auszeichnung und nahmen diese aus der Hand der Landesrätin Sara Schaar für die Marktgemeinde entgegen. Dieser erste Preis ist der kontinuierlichen Arbeit des e5-Teams und der Gemeinde zum Thema Energie geschuldet. Das e5-Team und Amtsleiter Ferdinand Bevc konnten im vorigen Jahr die höchste Auszeichnungsstufe mit fünf e’s für die vielen Maßnahmen und Aktivitäten, welche die Gemeinde in den letzten Jahren gesetzt hat, in Empfang nehmen. Vor allem die Mustersanierung des Bildungszentrums und die Planung des Kindergartens hatten dabei einen hohen Stellenwert, aber auch die bereits 28 Jahre erfolgreich Wärme spendende Biomassefernwärmeanlage in der Gemeinde sowie die Einführung einer monatlichen Energiebuchhaltung, die Erstellung einer Energiebilanz und eines Mobilitätskonzepts waren neben der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED wichtige Meilensteine für die Erreichung von fünf der fünf möglichen e’s. Für ihre Arbeit in den Bereichen Klimaschutz wurden des Weiteren aus dem Bezirk auch die Gemeinden Sittersdorf, Feistritz ob Bleiburg und Griffen ausgezeichnet. Die Gemeinde Griffen wurde mit vier e's prämiert und zählt somit zu Kärntens energieeffizientesten Gemeinden. Mehr dazu hier!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen