Bezirk Völkermarkt
Mehrere Einbruchsdiebstähle in einer Nacht

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereigneten sich im Bezirk mehrere Einbruchsdiebstähle.

Eine Reihe von Einbruchsdiebstählen ereignete sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bezirk. Es wurde in eine Schule eingebrochen, Automaten aufgebrochen und der Opferstock einer Pfarrkirche aus der Verankerung gerissen.

BEZIRK VÖLKERMARKT. In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag brachen bisher unbekannte Täter in eine Schule in der Gemeinde Völkermarkt ein, indem sie die Eingangstüre gewaltsam öffneten. Im Inneren des Gebäudes brachen sie noch zwei versperrte Innentüren auf und stahlen aus einer Tischlade Münzgeld in geringer Höhe. In der gleichen Nacht wurde auch eine Münzzahlanlage bei einer Waschanlage in Völkermarkt gewaltsam aufgebrochen. Die Unbekannten stahlen auch aus der Münzzahlanlage Geld in geringer Höhe. Ebenfalls in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen Unbekannte die Außentüre zur Sakristei einer Pfarrkirche in der Gemeinde St. Kanzian gewaltsam auf. In der Sakristei brachen die Täter die Tür zur Kirche auf. In der Kirche rissen sie den Opferstock gewaltsam aus der Mauerverankerung und versuchten ihn aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Danach verließen sie ohne Diebesgut die Kirche. Im gleichen Zeitraum brachen bisher unbekannte Täter bei einer Waschanlage in der Gemeinde Ruden einen Süssigkeiten- und einen Kaffeeautomaten auf und stahlen die Münzwechselanlagen. Gestohlen wurden das Wechselgeld und Süssigkeiten in der Höhe von mehreren hundert Euro. Der Gesamtschaden dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen. Ob die Einbruchsdiebstähle zusammenhängen wird derzeit noch ermittelt.

Autor:

Kristina Orasche aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen