Völkermarkt
Nicole Riepl ist neue Bundesrätin

Seit rund zehn Jahren ist die Völkermarkterin Nicole Riepl in der Politik tätig.
  • Seit rund zehn Jahren ist die Völkermarkterin Nicole Riepl in der Politik tätig.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Bereits seit November 2018 ist Riepl als Bezirksvorsitzende der SPÖ Frauen Völkermarkt tätig.  Am Donnerstag hat die Völkermarkterin das Bundesratmandat des kürzlich verstorbenen Gerhard Leitner übernommen. 

VÖLKERMARKT. Ihre Liebe zur Politik hat Riepl bereits vor rund zehn Jahren entdeckt. "Es ist mir ein Anliegen, mich um die Menschen und ihre Sorgen zu kümmern. Die SPÖ ist die richtige Partei dafür", erklärt die Völkermarkterin. Die leidenschaftliche Bäuerin hat 2016 für die SPÖ-Bauern bei der Landwirtschaftskammerwahl kandidiert. "Seit November 2018 bin ich Bezirksvorsitzende der SPÖ Frauen in Völkermarkt und seit Donnerstag bin ich Mitglied des Bundesrates für unser schönes Bundesland Kärnten und die SPÖ."

Dinge zum Besseren verändern

In ihrer Funktion als Bezirksvorsitzende der SPÖ Frauen und als Bundesrätin möchte Riepl daran mitwirken, Dinge zum Positiven zu verändern: "Meine tiefe Überzeugung ist es, dass Dinge nicht immer so bleiben müssen, wie sie sind. Ich will sie zum Besseren verändern. Daran mitwirken zu dürfen, ist mir eine große Freude."

Anliegen des Landes Kärnten vertreten

Am Donnerstag folgte Nicole Riepl dem kürzlich verstorbenen Gerhard Leitner als Bundesrätin nach. "Gerhard Leitner, habe ich als Menschen, aber auch als Politiker sehr geschätzt. Sein Ableben schmerzt mich persönlich sehr." Die Völkermarkterin will die Interessen Kärntens in der Länderkammer des Österreichischen Parlaments im Sinne Leitners fortführen. "Ich werde mich bemühen, so wie auch er es stets getan hat, die Anliegen des Landes Kärnten und seiner Bewohner gut in Wien zu vertreten."
 

Landwirtschafts- und frauenpolitische Themen

Der Bundesrat hat, ebenso wie der Nationalrat die Aufgabe, bei der Entstehung von Gesetzen mitzuwirken und die Regierung zu kontrollieren. "Als Mitglieder des Bundesrates vertreten wir die Interessen der Länder im Gesetzwerdungsprozess auf Bundesebene, deshalb wird der Bundesrat auch oft als Länderkammer bezeichnet", erklärt Riepl. Inhaltlich möchte sich die Völkermarkterin besonders für landwirtschafts- und frauenpolitische Themen einsetzen. "Weil ich genau aus diesen Bereichen komme und in diesen auch hier in Kärnten schon länger Erfahrung sammeln konnte", so Nicole Riepl die als Betriebsführerin auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Familie tätig ist.

Autor:

Kristina Orasche aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen