Griffen
Sinnex investiert sechs Millionen Euro in Firmenerweiterung

Bürgermeister Josef Müller, der technische Geschäftsführer Wolfgang Walzl, die kaufmännische Geschäftsführerin Erika Verachter, Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig und Landeshauptmann Peter Kaiser.
3Bilder
  • Bürgermeister Josef Müller, der technische Geschäftsführer Wolfgang Walzl, die kaufmännische Geschäftsführerin Erika Verachter, Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig und Landeshauptmann Peter Kaiser.
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Der Griffener Vorzeigebetrieb Sinnex wird ausgebaut. Auch 50 neue Arbeitsplätze sollen dadurch entstehen.

GRIFFEN. Dass auch eine Pandemie die Weiterentwicklung nicht stoppen kann, stellt die Firma Sinnex in Griffen, die sich dem Luxus-Innenausbau verschrieben hat, eindrucksvoll unter Beweis. Eingeladen von Erika Verachter, kaufmännische Geschäftsführerin, und Wolfgang Walzl, technischer Geschäftsführer, waren dort am Mittwoch, Landeshauptmann Peter Kaiser, Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig und Bürgermeister Josef Müller zum Spatenstich für den Ausbau des Betriebes eingeladen.

Investitionssumme sechs Millionen Euro

Das derzeitige Gebäude mit Produktion und Büro umfasst rund 3.600 Quadratmeter. Zusätzlich sollen nun eine Produktionshalle von rund 3.000 Quadratmetern und ein zweistöckiges Bürogebäude von 2.000 Quadratmetern entstehen. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund sechs Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für März 2022 geplant. Mit der Erweiterung sollen auch rund 50 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 120 Mitarbeiter.

Kunden aus aller Welt

Die Firma mit Sitz in Griffen fertigt die Inneneinrichtung für Luxusjachten an. Die Zahl der Aufträge ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Deshalb baut das Unternehmen jetzt weiter aus. "Die Kunden kommen aus aller Welt. In erster Linie aber aus Russland, den USA und den Vereinigten Emiraten", erklärt die kaufmännische Geschäftsführerin Erika Verachter. Trotz Corona sind die Auftragsbücher der Firma derzeit voll. "Das Geschäft in dem Bereich läuft toll weiter, es gibt massiv neue Aufträge und neue Projekte", so Verachter.

"We realise your dreams"

Eine Perspektive, die Landeshauptmann Kaiser besonders freut: „Mit viel Fleiß wird hier eine Erweiterung entstehen, die einerseits neue Arbeitsplätze bietet und andererseits auch eine große Wertschöpfung für die Region mit sich bringt. Zudem werden hier, frei nach dem Motto der Firma ‚We realise your dreams‘ die Träume von vielen Auftraggebern verwirklicht", so Kaiser. „Der Ausbau ist eine gute Nachricht, die gerade in schwierigen Zeiten wie diesen Energie gibt“, betont Landeshauptmann-Stellvertreterin Schaunig und fährt fort: „Investitionen wie diese zeigen, wie groß das Vertrauen in den Standort Kärnten ist.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen