Thayatalbahn-Unterstützer fordern Nein zum Radweg

BEZIRK (pez). Mit dem immer konkreter werdenden Radweg-Projekt - die Bezirksblätter berichteten - und dem vorliegenden Musterbeschluss für die Gemeinden kann Egon Schmidt, Obmann des Vereins Neue Thayatalbahn noch nichts anfangen: „Der Druck angesichts der mittelverteilenden und bestimmenden Landesregierung auf unsere Bürgermeister ist für die Bevölkerung nicht leicht erkennbar“, sagt Schmidt nach dem ausführlichen Bericht im ORF-Magazin Report vergangene Woche. Gleichzeitig appelliert er an die Gemeinderäte des Bezirks gegen den Grundsatzbeschluss zum Radweg zu stimmen: „Auch sollte darauf hingewiesen werden, dass die allerletzte demokratische Legitimation dieses Projekts bei den Stadt- und Gemeinderäten liegt. Leider wurde im Falle Thayatalbahn von oben herab entschieden und nicht von unten nach oben.“ Der Verein Neue Thayatalbahn lädt am 29. März gemeinsam mit der Gewerkschaft vida zu einer Diskussionsrunde mit Politikern und Verkehrsplanern nach Thaya ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen