16.11.2016, 14:48 Uhr

Afrika trifft Europa - Aly Keïta im Igel

Wann? 26.11.2016 20:00 Uhr

Wo? Folkclub Igel, Böhmg. 6, 3830 Waidhofen an der Thaya AT
Traditionell afrikanische Musik trifft Jazz und Improvisationsmusik. Am 26. November im Folk-Club-Lokal Igel. (Foto: Stefan Postius)
Waidhofen an der Thaya: Folkclub Igel |

Der ivorische Balfon-Spieler Aly Keïta ist mit den Schweizer Jazz-Musikern Jan Galega Brönnimann und Lucas Niggli im „Igel“ zu Gast.

WAIDHOFEN. Das Trio Keïta-Brönnimann-Niggli kommt von der Elfenbeinküste und der Schweiz nach Waidhofen um am 26. November 2016 im Folk-Club-Lokal „Igel“ einen dynamischen Mix aus afrikanischen Rhythmen und modernem Jazz zu präsentieren. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.
Aly Keïta von der Elfenbeinküste ist ein wahrer Meister am Balafon. Das westafrikanische Xylophon ist ein typisches Instrument sogenannter Griots, professioneller Musiker aus Westafrika, die traditionelles Wissen mittels Musik weitergeben. Selbst aus einer Griot-Familie stammend zeichnet sich Keïta vor allem durch seinen Weg in die zeitgenössische Musik aus. Für das Zusammenspiel mit unterschiedlichsten Jazz-Musikern, darunter Größen wie Joe Zawinul, passte er das Instrument an und entwickelte eigens ein diatonisches Balafon.
Gemeinsam mit den beiden Schweizern, dem Bass-Klarinettisten Jan Galega Brönnimann und dem Perkussionisten Lucas Niggli, mischt Aly Keïta das traditionell afrikanische Repertoire mit Jazz und Improvisationsmusik. Auch Brönnimann und Niggli haben Wurzeln in Afrika: Beide sind in Kamerun geboren, seit Kindertagen befreundet und mit westafrikanischer Musik aufgewachsen. Das Trio bringt energiegeladene Musik zwischen World-Music und Jazz, zwischen Afrika und Europa, nach Waidhofen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.