25.09.2014, 15:58 Uhr

RETTERMESSE Wels von 25. bis 27. September 2014

Die Messe steht ganz im Zeichen der Sicherheit und EInsatzorganisationen.

WELS (nl). Über 150 Aussteller bieten seit heute in der Messe Wels Produkte, Dienstleistungen und Innovationen zur gesamten Bandbreite des Themas Sicherheit. Die Einsatzorganisationen profitieren dabei von umfassender Information für künftige Beschaffungen und neue Möglichkeiten und präsentieren sich zugleich der breiten Öffentlichkeit. Der erste Vizepräsident der Messe Wels Vizebürgermeister Hermann Wimmer betonte in seiner Begrüßung vor allem die Funktion der „Retter“ als Fachmesse und damit die Wichtigkeit für Einsatzorganisationen. Wichtig ist ihm auch, dass besonders couragierte Menschen für ihre herausragenden Hilfeleistungen gewürdigt werden. Dies geschieht im Rahmen der Messe unter dem Titel „Helden 2014“, der entsprechende Preis wird Freitagabend vergeben. WHR Dr. Heinz Steinkellner, Vizepräsident Rotes Kreuz OÖ, stellte heraus, dass die Rettungskräfte vor Ort mit ihren 270 Einsatzfahrzeugen, 30 Notarztfahrzeugen und 2 Rettungshubschraubern ein dichtes Netz über das ganze Land spannen. In weniger als zwölf Minuten am Einsatzort zu sein, ist europaweit spitze. Er lobte dabei die Qualifikation und Einsatzbereitschaft der Mannschaft. 1600 Hauptberufliche, 19.200 Freiwillige mehr als 600 Zivildiener machen das Rettungssystem in OÖ zu einem der effizientesten. LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner, Landesfeuerwehrkommando OÖ, sieht als Kernelement für den Erfolg, dass die Feuerwehren einen großen Teil der Gesellschaft repräsentieren. Österreichweit leisten etwa 340.000 Menschen Dienst in diesen Organisationen. Dabei sieht er nicht nur die klassischen Aufgaben der Feuerwehr als besonders wichtig an, sondern auch den gesellschaftlichen Aspekt eines Zusammenschlusses verschiedenster Menschen im Sinne einer gegenseitigen Verbundenheit. Branddirektor OBR Ing. Franz Humer, MSc, Vizepräsident Österr. Bundesfeuerwehrverband, hat einen besonderen Bezug zur Messe Retter, die er quasi als Geburtshelfer gemeinsam mit der Messe Wels zum Erfolg führte. Für ihn ist das Thema Ausbildung zentral. Gut geschulte Menschen bewegen sich nicht nur selbst sicherer in ihren Aufgaben, sondern können auch effizienter helfen. Die Retter 2014 ist noch bis Samstag, 27. September geöffnet und bietet neben der Präsentation der Einsatzorganisationen und der Fachausstellung ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Vorführungen und spektakulären Präsentationen.

Alle Fotos: Kurt Traxl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.