Grinzens
Auf dem Weg nach Emmaus

Österliche Tradition in Grinzens: Andacht bei der "Mooskapelle" entlange des Emmausweges.
16Bilder
  • Österliche Tradition in Grinzens: Andacht bei der "Mooskapelle" entlange des Emmausweges.
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Dass die Gläubigen in Grinzens am frühen Morgen des Ostermontags  einen "Emmausgang" gehen, hat bereits Tradition.

Zugegeben: Wer sich dem feiertäglichen Langschläfertum verschrieben hat, tut sich etwas schwerer mit diesem österlichen Brauch. Am Ostermontag trafen sich in Grinzens um 7 Uhr morgens die Gläubigen in der Pfarrkirche und gingen einen "Emmausweg". Von der Kirche führte der Weg auch heuer wieder nach Untergrinzens zur "Bichlkapelle" und weiter zur Mooskapelle, wo Pfarrer Peter Ferner kurze Andachten hielt. Entlang des idylischen Waldweges, der bei mildem Wetter zu früher Stunde besondere landschaftliche Reize zu bieten hatte, ging es über die Grinzner Felder wieder zurück zur Kirche.

Begegnungen

"Drei Jünger gehen nach dem Ostergeschehen nach Emmaus und auf dem Weg dorthin begegnet ihnen Jesus, den sie erst beim gemeinsamen Mahl durch das Zeichen des Brotbrechens erkennen." Das ist in kürzester Form die Geschichte, die auch im Mittelpunkt der anschlie´ßenden Messe in der Pfarrkirche stand und die von einem Klarinettenensemble der Musikkapelle Grinzens musikaisch gestaltet wurde.  Danach gab es bei einer weiteren Begegnung eine "kleine Belohnung" für alle, die den "Grinzner Emmausweg" miteinander gegangen sind. Das abschließende gemeinsame Frühstück gehört ebenfalls zur Tradition ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen