Berittene Polizei in Wien
Kickl-Pferde kosteten 2,3 Millionen Euro

Hier ist Herbert Kickl noch hoch zu Ross.
  • Hier ist Herbert Kickl noch hoch zu Ross.
  • Foto: BMI/ Gerd Pachauer
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Die geplante berittene Polizei in Wien gehört wieder der Vergangenheit an. Die Kosten dafür, insgesamt kam das Projekt auf 2,3 Millionen Euro, sind dafür aber sehr präsent.

WIEN. Umstritten war die von Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) gewünschte Reiterstaffel für die Polizei bereits von Beginn an. Obwohl an der Umsetzung lange gearbeitet wurde, kam diese jedoch nie zum Einsatz.

Nun wurde auf Anfrage von SPÖ und NEOS die Höhe der Kosten für dieses Projekt veröffentlicht: 2,3 Millionen Euro verschlang es.

Monatliche Fixkosten von 16.000 Euro

Seit Ende November ist es fix: Die von Herbert Kickl (FPÖ) geplante Reiterstaffel für die Polizei wird nicht in den aktiven Dienst eingegliedert werden. Gründe dafür fand man 2,3 Millionen.

Neben der Aufrüstung der Reitausbildungsakademie in Wiener Neustadt – diese kostete 180.000 Euro, kamen die Personalkosten auf eine Summe von 1,439 Millionen Euro. Der "Rest" teilte sich auf die Anschaffung von Sachgut und Infrastruktur auf. 122.800 Euro mussten für die laufenden Ausgaben, dazu gehörten Miet- und Betriebskosten sowie Müllentsorgung und Reinigung, budgetiert werden. Auch die Anschaffung der Pferde war mit 116.000 Euro ein großer Brocken. Für Reitausrüstung – darunter Helme, Reithosen, Reitstiefel und Rückenprotektoren wurden 86.300 Euro ausgegeben. Die Ausrüstung für die Pferde – Sättel, Zaumzeug, Trainingszubehör und Anhänger  – kam auf 75.800 Euro. Auch die laufenden Kosten der Pferde für Tierarzt, Hufschmied und Futter wurden in die Beantwortung der Anfrage von SPÖ und NEOS mit einberechnet. Diese kamen auf 90.000 Euro.

Doch die monatlichen Fixkosten versetzten der Reiterstaffel den endgültigen Todesstoß: 16.000 Euro ohne Personalkosten machten diese aus. 

Pferde werden verkauft

Wie viel nun endgültig für das Projekt "Reiterstaffel" in die Tasche gegriffen werden musste, steht jedoch noch nicht fest. Denn derzeit wird Schadensbegrenzung betrieben – Pferde und Sachgüter sollen zu besten Konditionen wieder verkauft werden – so heißt es aus dem Innenministerium. Wie und wo das passieren soll, muss aber noch rechtlich geprüft werden.

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen