Urban Future Edition
Bernhard Müller gründete Verlag

Bernhard Müller wird das Buch "Stadt der Zukunft - Stadt der Menschen" präsentieren. "Die neue Seidenstraße" wird von Philipe Reinisch persönlich vorgestellt.
2Bilder
  • Bernhard Müller wird das Buch "Stadt der Zukunft - Stadt der Menschen" präsentieren. "Die neue Seidenstraße" wird von Philipe Reinisch persönlich vorgestellt.
  • hochgeladen von Peter Zezula

Heuer wurde die Urban Future Edition gegründet, um Publikationen zu stadtforschungsrelevanten und kommunalwissenschaftlichen Themen sowie zum Bereich Public Management strategisch und gezielt veröffentlichen zu können. Dabei sollen auch wissenschaftlich noch wenig beleuchtete Aspekte von Urbanität und Stadtentwicklung bewusst aufgegriffen werden. Verlags-Mitgründer Bernhard Müller: "Internationalität und ein Denken in Regionen stellen für Urban Forum und damit auch für die Urban Future Edition einen wesentlichen Eckpfeiler des Handelns dar. Der Verlag möchte aber auch seinem selbst gestellten Kulturauftrag nachkommen und anlassbezogen Bücher abseits der vorstehend angeführten Themenfelder herausbringen."

Doppel-Präsentation am 15. November

Am 15. November, 18 Uhr, kommt es zur
Verlags- und Buchpräsentation der Urban Future Edition
im BORG Wiener Neustadt, Herzog Leopold-Straße 32

Fachliche Beiträge:

"Industrie 4.0 als Herausforderung der Städte" von Walter Brenner
(Verkehrs- und Managementexperte)
"Stadt der Zukunft – Stadt für Menschen" von Bernhard Müller (Generalsekretär des Urban Forum)
"Silk Road 4.0 – Unterwegs auf der Seidenstraße", ein Bildvortrag von Philipe Reinisch (Gründer der Silkroad 4.0)
Marie Grüner (Urban Forum) wird den Abvend moderieren.

Anmeldung erbeten unter:
office@urbanforum.at
oder +43 2622/21 132
Freier Eintritt!

Bernhard Müller wird das Buch "Stadt der Zukunft - Stadt der Menschen" präsentieren. "Die neue Seidenstraße" wird von Philipe Reinisch persönlich vorgestellt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen