Geisterfahrerunfall: Ein Lenker war alkoholisiert

Hieraus gab es kein Entkommen.
  • Hieraus gab es kein Entkommen.
  • Foto: Feuerwehr WRN
  • hochgeladen von Peter Zezula

Nach dem tödlichen Geisterfahrer-Unfall beim Autobahnknoten Wiener Neustadt am Samstag sind jetzt weitere Details bekannt geworden. Jener 21-jährige Mann, der schwer verletzt überlebt hat, war laut Polizei stark alkoholisiert.

Den Ermittlungen zufolge fuhr der 21-Jährige mit knapp zwei Promille Alkohol im Blut am Samstag in der Früh beim Knoten Wiener Neustadt auf. Dabei kollidierte er mit einem weiteren Pkw. Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt starb ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg noch am Unfallort

1. Story

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen