Todesopfer

Beiträge zum Thema Todesopfer

Mehrere Dutzend Feuerwehrleute und weitere Einsatzkräfte waren stundenlang im Einsatz.
2

Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz
Zwei Todesopfer bei Frontalkollision in Södingberg

Furchtbarer Verkehrsunfall am Samstag Abend auf der L315 im Bereich Södingberg. GEISTTHAL-SÖDINGBERG. Gegen 18 Uhr kollidierten am Samstag zwei Fahrzeuge auf der Landesstraße 315 im Bereich Södingberg. In einer langgezogenen Kurve krachten zwei Pkw ineinander. In einem Kleinwagen wurden der 35-jähriger Lenker und sein 39-jähriger Beifahrer im Wrack eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Im zweiten Unfallfahrzeug, einem Kleintransportler, saßen ein...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Die roten Airbags wurden gefunden und gaben den Einsatzkräften Hinweise.
2

Lawine
Zwei Todesopfer im Sellraintal

Am 30.01.2021 unternahmen eine 38-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann in Sellrain (Stubaier Alpen) eine Skitour über die Juifenalm und weiter über die Kühgrüblalm in Richtung zum Gifel „Auf Sömen“. Sie wurden von einer Lawine verschüttet – trotz intensivster Bemühungen kamen beide ums Leben! Bei der Abfahrt lösten sie im freien Skiraum im Bereich Kühgrüblalm (Seehöhe 2.100 m) eine Schneebrettlawine im Ausmaß von ca. 30 m und einer Länge von ca. 150 m aus. Beide wurden durch diese Lawine zur...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Zahlreiche Bergretter und Notärzte waren vor Ort, doch die Person konnte nur noch tot geborgen werden
2 5

Lawinenabgang
Todesopfer bei Lawinenunglück im Kühtai zu beklagen

KÜHTAI. Am 30.01. war ein 16-jähriger Schifahrer in Begleitung seiner 14- und 15-jährigen Freunde im Schigebiet von Kühtai unterwegs. Gegen 12.30 Uhr fuhren sie von der Bergstation der Drei-Seen-Bahn auf der Piste ab, verließen auf Höhe der Drei-Seen-Hütte den organisierten Schiraum und fuhren im freien Gelände talwärts. Unterhalb der Staumauer des Speichers Finstertal kam der 16-jähirge zu Sturz und wollte einen verlorenen Schi wieder anschnallen. Plötzlich löste sich oberhalb des Jugendlichen...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
25

Gloggnitz
Corona-Todesopfer im Pflegeheim zu beklagen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Corona-Virus hat im Landespflegeheim Gloggnitz Verbreitung gefunden. Die Landesgesundheitsagentur bestätigt mehrere Todesfälle. Bei mehreren Personen, sowohl bei Personal als auch bei Bewohnern des Pflegeheims Gloggnitz, soll das Corona-Virus ausgebrochen sein. Die Bezirksblätter hakten nach. Bernhard Jany, Unternehmenssprecher der NÖ-Landesgesundheitsagentur, bestätigte: "Derzeit ist eine Bewohnerin an COVID erkrankt. Leider sind seit 9. Dezember. insgesamt sechs...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2 3 3

Silvester 2020 - Feuerwerk
SILVESTER in EUROPA 2020 - Trotz weitgehender Verbote - Einige Tote durch Böller und Feuerwerkskörper in Europa

SILVESTER 2020 - Trotz weitgehender Verbote - Einige Tote durch Böller und Feuerwerkskörper in Europa !!!! Im französischen Elsass starb ein 25-jähriger Mann, nachdem ihm ein Feuerwerksmörser den Kopf abgerissen hatte. In Südwestfranzösischen Region Dordogne: Einen traurigen Vorfall gab es auch in Südwestfrankreich  dort wurde ein Mann in der Silvesternacht durch einen Schuss getötet. In Italien starb ein 13-Jähriger an Bauchverletzungen, die ein Knallkörper ausgelöst hatten. Ein Todesopfer und...

  • Linz
  • Robert Rieger
1 2 2

Katastrophe
Erdbeben in Kroatien: Tote, Verletzte, zerstörte Existenzen

Erdbeben in Kroatien: Tote, Verletzte, zerstörte Existenzen Erdbeben schockt auch Steirer und Kärntner schwere Schäden in Kroatien, mindestens sieben Tote, nächtliche Suche nach Verschütteten Zagreb – Ein Beben der Stärke 6,4 auf der Richterskala hat am Dienstag schwere Schäden in Kroatien angerichtet. Das Zentrum des Bebens, das sich kurz nach Mittag ereignete, lag unweit der Stadt Petrinja, knapp 45 Kilometer südlich von Zagreb. Dort sollen mehrere Häuser eingestürzt sein. Ein Beben der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Robert Rieger
Paul Schneeberger und Sparkasse-Filialleiter Franz Gruber (v.l.) übergaben den Schülern die Sicherheits-Reflektorbänder.
2

Mehr Sicherheit
Sparkasse Wildschönau stattet Schüler mit Reflektorbändern aus

Die Sparkasse in der Wildschönau stattete 200 Schüler mit Sicherheits-Reflektorbänder bzw. Reflektierende Umhängebändern aus. WILDSCHÖNAU (red). Die Sparkasse Wildschönau stattet 200 Schüler mit Sicherheits-Reflektorbänder bzw. Reflektierende Umhängebändern aus, um für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen. Der Anlass dafür war aber ein tieftrauriger, der nun ein Jahr zurückliegt. In den frühen Morgenstunden des 12. Dezember 2019 kam es auf einem Zebrastreifen im Ortsgebiet von Oberau zu...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Weniger Opfer bei Verkehrsunfällen.

Verkehrstote - Bilanz
Tirol: starkes Minus bei Verkehrsopfern

TIROL (niko). 24 Menschen sind in Tirol seit Jahresbeginn bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, um acht weniger als zur gleichen Zeit des Vorjahres, informiert der VCÖ. Tirol steuert auf die beste Unfallbilanz zu. Während Österreich sein Verkehrssicherheitsziel von minus 50 % Verkehrstoten im Vergleich zum Schnitt der Jahre 2008 bis 2010 bereits verfehlt hat, kann Tirol dieses Ziel noch erreichen. 312 Menschen kamen seit Jahresanfang bei Verkehrsunfällen in Österreich ums Leben. Damit wurde...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Feuerwehr Krottendorf hatte mit dem Notarzt und der Polizei einen nächtlichen Einsatz.
3

Mehrmals überschlagen
Tödlicher Verkehrsunfall auf der "alten" B70

In der Nacht auf Donnerstag starb ein 35-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Krottendorf-Gaisfeld. KROTTENDORF-GAISFELD. Ein schwerer Unfall ereignete sich in der Nacht vom 25. auf 26. November auf der "alten" B70 von Krottendorf in Richtung Voitsberg. Der 35-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg kam aus derzeit noch ungeklärter Ursache zwischen 23.30 und 2.30 Uhr mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals mit seinem Fahrzeug. Er wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
12

Ein Todesopfer bei Unfall auf B17

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagvormittag (24. November 2020) im Bezirk Baden. Insgesamt waren dabei vier Fahrzeuge involviert (2 Pkws und 2 Lkws). TEESDORF/GÜNSELSDORF/B17.Der Unfall ereignete sich bei dichtem Nebel kurz nach 09 Uhr im Freilandgebiet auf der LB17 zwischen Teesdorf und Günselsdorf im Gemeindegebiet von Teesdorf. Mehrere beteiligte Fahrzeuge und zwei bis drei eingeklemmte verletzte Person hieß es in den Meldungen die bei der Rettungsleistelle eingingen. Über...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Das Rettungsfahrzeug prallte mit der Front gegen die Fahrerseite des Pkws.

Wolfsberg
Pkw-Lenkerin kam bei Crash mit Rettungsfahrzeug ums Leben

Gestern Abend forderte ein schrecklicher Unfall im Stadtgebiet von Wolfsberg ein Todesopfer.  WOLFSBERG. Am Montagabend waren zwei Männer mit einem Rettungsfahrzeug auf der Klagenfurter Straße in Richtung Süden unterwegs. Auf Höhe einer ampelgeregelten Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw: Die 52-jährige Lenkerin verstarb noch an der Unfallstelle. Kollision bei KreuzungAm Montag, den 5. Oktober 2020, gegen 19.10 Uhr fuhren ein 21-jähriger Mann und sein 43-jähriger Beifahrer aus dem...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Zwei Drittel von Österreichs Verkehrsunfällen passieren im Ortsgebiet – fast jedes 2. Todesopfer war im Vorjahr ein Fußgänger.

VCÖ warnt
Mehrheit der Verkehrsunfälle passiert im Ortsgebiet

Zwar sind nur 2 Prozent der Fußgänger an diesen Unfällen beteiligt, dafür war fast jedes 2. Todesopfer im Vorjahr ein Fußgänger. Besonders ältere Fußgänger seien gefährdet.  ÖSTERREICH. Alle 20 Minuten passiert in Österreich im Ortsgebiet ein Verkehrsunfall bei dem Menschen zu Schaden kommen, wie der Verkehrsclub Österreich VCÖ mitteilt. Letztes Jahr verletzen sich 26.907 Personen, 104 starben bei einem Unfall. Laut VCÖ-Analyse ist in den vergangenen fünf Jahren die Zahl der Verkehrsopfer nur...

  • Adrian Langer
Unser Beileid gilt den Hinterbliebenen.

Schwerer Unfall auf A2
Mehrere Verletzte, ein Todesopfer

Im Baustellenbereich der A2, Höhe Velden, kam es heute zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Insasse überlebte den Unfall, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren, nicht.  VILLACH, VELDEN. Zu einem folgenschweren Unfall kam es heute auf der A2 Südautobahn, Höhe Velden. Ein 45-jähriger Kraftfahrer aus Kroatien fuhr im Baustellenbereich Richtung Italien und verringerte seine Geschwindigkeit auf die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde. Ein 20-jähriger Mann aus...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Tragischer Unfall in Steinbrunn: Der PKW wurde vom Zug knapp 300 Meter mitgeschleppt.
1 2

Auto kollidiert mit Zug
Tödlicher Verkehrsunfall in Steinbrunn

STEINBRUNN. Ein Verkehrsunfall in Steinbrunn forderte zwei Todesopfer. Zum Unfall kam es gegen 13 Uhr, als ein PKW mit einem einem Mann und einer Frau beim Übersetzen eines Bahnübergangs mit einem Zug kollidierten. Bei den Verunglückten handelte es sich um ein Ehepaar aus Wien bzw. dem Bezirk Eisenstadt Umgebung. Der Lenker des Wagens war 87 Jahre alt, seine Beifahrerin 77 Jahre. Zug schleift PKW mit Der Bahnübergang auf einem Güterweg in Richtung Hornstein ist mit einer Lichtanlage gesichert,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die Polizei in Simbach bittet Zeugen des Unfallherganges, sich unter 08571/9139-0 zu melden.

Zeugen gesucht
Verkehrsunfall forderte Todesopfer

Auf der Bundesstraße 12 in Kirchdorf am Inn ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall, bei welchem ein Lkw-Lenker nur mehr tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden konnte. Die Polizeiinspektion in Simbach bittet um Hinweise zum Unfallhergang. KIRCHDORF AM INN. Am Nachmittag des 3. August, gegen 15 Uhr, kam es auf der B12 in Kirchdorf am Inn, auf Höhe der Ortschaft Ramerding, zu einem schweren Verkehrsunfall: Der Lenker eines Sattelzuges kam aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Vier Todesopfer: In der Region Gletscherspitze oberhalb von Blatten im Lötschental (Schweiz) stürzte ein Kleinflugzeug ab.

Große Trauer
Zwei Ischgler starben bei Flugzeugabsturz in der Schweiz

ISCHGL, ZAMS, BLATTEN (otko). Oberhalb von Blatten im Lötschental (Schweiz) stürzte am 25. Juli ein Kleinflugzeug ab. Dabei kamen vier Personen ums Leben, darunter zwei Ischgler im Alter von 46 und 50 Jahren. Der Schock und die Trauer in der Paznauner Gemeinde sitzt tief. Unfallursache noch nicht geklärt Laut dem Bericht der Kantonspolizei Wallis meldete am 25. Juli um 12:25 Uhr ein Augenzeuge der Einsatzzentrale, dass in der Region Gletscherspitze oberhalb von Blatten im Lötschental ein...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
2

Tragschrauber-Absturz im Bezirk Wiener Neustadt - Ein Toter

EGGENDORF (APA) - In Eggendorf im Bezirk Wiener Neustadt ist am Montagnachmittag ein Tragschrauber abgestürzt. Zum Unglück kam es gegen 15.30 am Nachmittag. Der Rettungshubschrauber Christophorus 3 war im Einsatz. Nach Angaben von Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner kam dabei der Pilot ums Leben. Die Feuerwehr löschte an Ort und Stelle einen kleineren Flurbrand. Ob weitere Menschen bei dem Vorfall verletzt wurden, war vorerst unklar.

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Landesgeologe Rainer Braunstingl: "Alle Betreiber sind jetzt alarmiert und schauen, ob sie Kontrollen durchgeführt und protokolliert haben."
5

Unglück
Im Spannungsfeld von Naturerlebnis und Sicherheit

"Bei der Nutzung der Natur, müssen wir uns von Sicherheitsideal verabschieden. Ein gewisses Restrisiko bleibt immer – wie im Straßenverkehr", sagt der Salzburger Landesgeologe Rainer Braunstingl. SALZBURG. Was den Sicherheitsstandard bei Naturattraktionen wie Klammen, Klettersteigen usw. angeht, ist Salzburg gut aufgestellt, sagt der Leiter der landesgeologischen Abteilung, Rainer Braunstingl. "Viele Betreiber beschäftigen private Geologen, die regelmäßig Kontrollen durchführen. Häufig kommen...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Steinschlag Eingangsbereich Eisriesenwelt am 12. Juli 2020 in Werfen.
1 2

Steinschlag Eisriesenwelt
Opfer war Mitglied einer 24-köpfigen Gruppe

Ein Steinschlag vor der Eisriesenwelt in Werfen fordert ein Todesopfer und eine verletzte Person. Ein zwei Kubikmeter großer Brocken löste sich wahrscheinlich 400 Meter oberhalb des Zustiegsweges. Die Behörde empfahl den Weg zu sperren und die Schutzmaßnahmen zu evaluieren.  Update: 13. Juli: Die Polizei Salzburg bestätigt: Bei der tödlich verunglückten Person handelt es sich um einen Jugendlichen aus dem Irak. Der Gesteinsbrocken traf ihn am Oberkörper und verletzet ihn derart schwer, sodass...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Dutzende Einsatzkräfte waren vor Ort, für einen Menschen kam leider jede Hilfe zu spät.
2

Unfall hinter dem Assingbergtunnel
Autobahnsperre bis in die Mittagsstunden

Die Einsatzkräfte kämpften vergeblich um das Leben eines Lenkers eines Kleintransporters. LIGIST. Um 7.30 Uhr wurden die Feuerwehren Mooskirchen und Lieboch am Freitag zu einem Verkehrsunfall zwischen Lieboch und Mooskirchen in Fahrtrichtung Klagenfurt alarmiert, die FF Steinberg wurde nachalarmiert. Kurz nach dem Assingbergtunnel fuhr der Lenker eines Kleintranstransporters auf einen langsam fahrenden Sattelschlepper auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lenker des Kleintransporters in...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
10

Gedenkstein an die Traunsteinopfer

Am Beginn des Miesweg in Gmunden befindet sich „Unterm Stein Gmunden“ ein Gedenkstein an die Traunsteinopfer. Die erste Aufzeichnung im Gedenkbuch ist aus dem Jahre 1898, wo das erste Opfer zu beklagen war. Der letzte Eintrag ist vom 17. Februar 2020. An diesem Tag forderte der Traunstein sein 135. Todesopfer. Alljährlich am Beginn der Klettersaison wird am Gedenkstein eine Messe zum Gedenken an die Opfer, welche ihr Leben auf dem Traunstein ließen, abgehalten.

  • Salzkammergut
  • Hanspeter Lechner
Der 25-jährigen Mann verstarb noch an der Unfallstelle in Unterpreitenegg.

Preitenegg
Motorradfahrer tödlich verunglückt

Am Sonntag forderte ein Motorradunfall auf der Packer Straße ein Todesopfer.  PREITENEGG. Am Sonntag, den 17. Mai 2020, gegen 16.40 Uhr lenkte ein Mann aus dem Bezirk Weiz sein Motorrad auf der Packer Straße in Unterpreitenegg. Laut Polizeiinspektion (PI) Preitenegg war er als Dritter einer vierköpfigen Gruppe von Twimberg in Richtung Preitenegg unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er ins Schleudern, touchierte die Leitschiene und kam zu Sturz. Dabei prallte er gegen einen...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Die Polizei kann mit der Kärntner Bevölkerung zufrieden sein, nur 1.748 Corona-Anzeigen seit 15. März
6

Corona-Virus
Kärnten: Bisher 1.748 Corona-Anzeigen und 154 Organmandate

Arbeitsmarkt, Tourismus, Sport: In der heutigen Regierungssitzung geht es um die Auswirkungen der Corona-Krise auf jeden einzelnen Kärntner und auf den Finanzhaushalt des Landes. Alle wichtigen Informationen von Dienstag, 5. Mai. Jemals positiv Getestete in KÄRNTEN: 411 (Stand: Dienstag, 5. Mai, 22 Uhr) Klagenfurt: 92Völkermarkt: 53St. Veit: 50 Villach Land: 48Wolfsberg: 43 Klagenfurt Land: 42Spittal: 41Villach: 22Feldkirchen: 15Hermagor: 5Österreich: 15.585Alle Bundesländer (Dienstag, 5. Mai,...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Empfang im Rathaus: Desinfektion und Masken-Ausgabe
6

Corona-Virus
Hilfe in besonderen Lebenslagen: Anträge haben sich verdreifacht

Für Maturanten und Berufsschul-Abschlussklassen geht es heute wieder in der Schule los. Die Ergebnisse der zweiten Prävalenz-Studie durch Statistik Austria wurde präsentiert: Ergebnisse liegen deutlich unter Zahlen der ersten Studie Anfang April. Dies und alle weiteren Infos von Montag, 4. Mai. Jemals positiv Getestete in KÄRNTEN: 410 (Stand: Montag, 4. Mai, 22 Uhr) Klagenfurt: 91Völkermarkt: 54St. Veit: 50 Villach Land: 48Wolfsberg: 43 Klagenfurt Land: 42Spittal: 41Villach: 21Feldkirchen:...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.