Keine Baustellen für Krumbach zur Landesausstellung

Abg.z.NR Hans Rädler, GR Christian Stacherl, Bürgermeister Josef Freiler, GD DI Andreas Fromm (ASFINAG), Vorstandsdirektor Dr. Klaus Schierhackl (ASFINAG), GR Peter Aigner (v.l.).
  • Abg.z.NR Hans Rädler, GR Christian Stacherl, Bürgermeister Josef Freiler, GD DI Andreas Fromm (ASFINAG), Vorstandsdirektor Dr. Klaus Schierhackl (ASFINAG), GR Peter Aigner (v.l.).
  • Foto: Gemeinde Krumbach
  • hochgeladen von Doris Simhofer

Krumbach (Red). Die Landesausstellung öffnet 2019 ihre Pforten und die Marktgemeinde Krumbach wird vielen Attraktionen einer der Anziehungspunkte in der Buckligen Welt für Besucher sein. In den vergangenen Monaten sorgten Befürchtungen wegen der Umbauarbeiten auf der A2 zwischen Grimmenstein und Aspang für Unruhe, da die Zufahrt nach Krumbach dadurch erschwert werden würde. Auf Initiative von Ang.z.NR Hans Rädler kam es jetzt zu einem Arbeitsgespräch zwischen Gemeindevertretern und der Entscheidungsträgern der ASFINAG.
Bürgermeister Josef Freiler erläuterte eingangs die Befürchtungen, dass der Zustrom an Besuchern, durch die Sanierungsmaßnahmen auf der A2, ausgebremst werden könnte.
ASFINAG Vorstand Dr. Klaus Schierhackl und Managing Direktor Dipl. Ing. Andreas Fromm unterstrichen, dass die Sanierung der Ausfahrt Krumbach bereits auf das Jahr 2018 vorgezogen worden sei, um für die Landesausstellung Störungen zu vermeiden.
Damit sei sichergestellt, dass auch die Zufahrt zu der überaus beliebten und bestens besuchten Krumbacher Leistungsschau störungsfrei möglich sein werde!

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen