Mein elektrisches Fahrtenbuch: Wochenende, 5. und 6. Tag, 27. und 28. Mai 2017

Bei Michael Philipp (r.) bestens aufgehoben. Kaffee und Strom!
6Bilder
  • Bei Michael Philipp (r.) bestens aufgehoben. Kaffee und Strom!
  • hochgeladen von Peter Zezula

Das klappt ja. In der Früh hab ich nicht mehr viel Strom, will aber nicht irgendwo ewig warten und fahr zu BMW Zitta. Dort hängt man meinen BMW i3 ordentlich ans Netz an und reicht mir Kaffee und einen Ersatzwagen für zweieinhalb Stunderl. Ich weiß natürlich, dass dies ein Privileg ist, außerdem brauchens keinen, der dort am Vormittag im Weg herumsteht... Danke an Herrn Michael Philipp, ein echter BMW-Lord.

Der Nachmittag gehört den schönen Autobahnen und Landstraßen im Burgenland. Von 204 Kilometer Reichweite auf rund 80 heruntergefahren. Bis ich am Sonntag heimgekommen bin (habe in Donnerskirchen übernachtet: Don't drink & drive") hatte mein "Schnurrrli" nur noch 20 km Reichweite - also wieder in die Redaktion zum Geduldsspiel. Aber schönes Foto mit Arena Nova im Hintergrund - die ist ja auch Energieweltmeister - das Dach mit Solarzellen gedeckt!

Am Montagmorgen den BMW-Schlüssel zurückgebracht. Super sechs Tage - meistens voller Energie!

Vorgeschichte

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen