30.06.2016, 00:01 Uhr

Heilige Barbara in Zillingdorf Bergwerk enthüllt

ZILLINGDORF-BERGWERK. Kürzlich wurde ein Bildstock der Hl. Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, vor dem Gasthaus zum Bärenwirt, in Zillingdorf Bergwerk enthüllt und gesegnet. „Es ist nicht ein gewöhnlicher Bildstock, den der Künstler Martin Vollgruber schuf, es wird damit auch an die wirtschaftliche Geschichte des Ortes verwiesen“, so Bürgermeister Harald Hahn. Schon der Name Zillingdorf-Bergwerk deutet auf darauf hin, dass hier Bergbau und zwar der Abbau von Lignit, einer minderen Braunkohlenart, vermutlich schon seit dem 17. Jahrhundert, betrieben wurde. 1912 erwarb die Stadt Wien den Kohlebergbau. Die Kohle wurde per Bahn nach Ebenfurth gebracht, wo in einem Dampfkraftwerk Strom erzeugt wurde. Auf seinem Höhepunkt in den 20erjahren waren bis zu 1000 Menschen im Bergbau beschäftigt. 1931 wurde die Förderung aus wirtschaftlichen Gründen stillgelegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.