Bildstock

Beiträge zum Thema Bildstock

Lokales
2 Bilder

Volkskultur
Lebenskunst und Volkskultur

In unserer Gegend war die Existenz der Bauern immer sehr entbehrungsreich, umso mehr das Leben der Keuschler und Kleinhäusler. Den geringsten Schutz vor den Härten des Lebens hatten freilich die Dienstboten, die Mägde und Knechte der agrarischen Welt. Konnte jemand noch weniger gelten? Freilich. Die ledigen Kinder von Dienstboten. Die meisten Betriebe der Oststeiermark waren historisch sogenannte Selbstversorger-Wirtschaften. Dort wurde nicht für den Markt, sondern für den Eigenbedarf...

  • 15.09.19
  •  2
Lokales
Seniorenbund-Obmann Josef Pühringer und Bürgermeister Rudolf Scharinger mit den Goldhaubenfrauen.
4 Bilder

Linz-Land: 40 Jahre Goldhauben
Zum Jubiläum gab es einen Kapellen-Bildstock

Am Wanderweg zwischen Neubauerweg und Oedter See in Traun wurde in einem zweijährigen Projekt der Goldhaubengruppen im Bezirk Linz-Land ein neuer Kapellen-Bildstock errichtet. TRAUN. „Wir wollten zu unserem 40-Jahr-Jubiläum der Goldhaubengemeinschaft Linz-Land schon letztes Jahr den Bildstock als Denkmal im Bezirk errichten, jedoch hat sich das Projekt um ein Jahr verzögert“, so Bezirksobfrau Anna Baumgartner. Zum Fest der Einweihung am vergangenen Samstagnachmittag mit Pfarrer Franz Asen...

  • 09.09.19
Lokales
Bürgermeister Bernhard Karnthaler, Johannes Krieger und Landtagsabgeordneter Dipl. Ing. Franz Dinhobl mit den Kindern.
4 Bilder

Eröffnung des Leitha-Bildstockes in Lichtenwörth

Von Lanzenkirchen bis Nickelsdorf plant der gemeinnützige Verein „Der Blickfang“ einen Kreuzweg in Form von Bildstöcken entlang der Leitha-Gemeinden zu errichten. LICHTENWÖRTH. Vor kurzem wurde in Lichtenwörth der Bildstock enthüllen und damit ein neuer Kraftplatz eröffnet. Der erste Bildstock wurde am Leitha-Ursprung in Haderswörth, Marktgemeinde Lanzenkirchen, im Jahr 2015 enthüllt. Bei der Übergabe waren Landtagsabgeordneter Dipl. Ing. Franz Dinhobl und Bürgermeister Bernhard Karnthaler,...

  • 04.09.19
Leute
Ernste Gesichter in heiterer Arbeitsatmosphäre: Bürgermeister Peter Moser (links) und Fotograph Richard Mayr
2 Bilder

LEADER KULTUR
Wegmarken: Neues Kulturprojekt in der Kleinregion

Große Themen verlangen Zeit. Zeit der Annäherung, der Verständigung, des Auslotens einer möglichen Tiefe. Vergangenen März konnten Sie im Beitrag „Gleisdorf, Fladnitz und retour“ erfahren, wie der Albersdorfer Bürgermeister Robert Schmierdorfer bei einem regionalen Treffen ein LEADER-Kulturprojekt vorgestellt hat. Es geht um ein Buch über Klein- und Flurdenkmäler als Teil des längerfristigen Projektes „Wegmarken“. Nun wurden im schattigen Garten des Ludersdorfer Gasthauses Saulauf...

  • 15.06.19
Lokales
Fahrzeugpatin Gabriele Maier, Fahrzeupatin Susanne Krippl, Kdt der FF Grafenwörth Fritz Ploiner, Fahrzeupatin Anna Krippl, Florianibildstock-Initiator Bezirksfeuerwehrkommandant und Ehrenkommandant Hebert Obermaißer, Aquarell Gestalterin Agnes Ploiner, Fahnenträger Philipp Schrott, Fahrzeugpatin Edeltrude Obermaißer, Fahrzeugpatin Margit Weber, Fahnenträger Oliver Schreiner, David Obermaißer, Kommandant Stefan Obermaißer, Jugendfeuerwehrmann Julius Preyer, Pfarrer Dr. Robert Dublanski, Jugendfeuerwehrmann Marius Preyer, Jugendfeuerwehrmann und Fahnenträger Florian Samer, Bürgermeisterin Josefa Geiger, Leiter des Verwaltungsdienstes Martin Lengauer, Jugendfeuerwehrfrau Leonie Samer, Probefeuerwehrmann Stephanie Mandl, Sophia Obermaißer, Probefeuerwehrmann Valentin Höfinger, Feuerwehrhauspatin Martina Höfinger, Kommandantstellvertreter Christoph Gruber

Feuerwehr Ollern: Zehn Jahre Florianibildstock

OLLERN (pa). Am 1. Mai hielt die Feuerwehr Ollern die traditionelle Feldmesse zur Würdigung des Schutzpatrons dem heiligen Florian ab. Im Fokus der Feierlichkeit stand das zehnjährige Bestandsjubiläum des Florianibildstocks, welcher auf Initiative des Ehrenkommandanten und amtierenden Bezirksfeuerwehrkommandanten Herbert Obermaißer errichtet worden war. Herr Pfarrer Dr. Robert Dublanski feierte mit den Kameradinnen und Kameraden, dem Musikverein Sieghartskirchen und der Ortsbevölkerung die...

  • 02.05.19
Bauen & Wohnen
Bürgermeister Franz Jost und Vizebürgermeister Johann Rath beim Lokalaugenschein vor der Filialkirche in Übersbach.
3 Bilder

Renovierung
Filialkirche Übersbach wurde "trocken gelegt"

Um Vernässungen an den den Kirchenmauern entgegenzuwirken wurden um die Filialkirche Übersbach Drainagen gelegt. Als nächstes folgt die Innenausfärbelung. ÜBERSBACH. 110.000 Euro sind bis dato in die Renovierungsmaßnahmen an der Filialkirche Übersbach geflossen. Nachdem man 2017 mit der Renovierung des Aufganges zur Kirche und des Kirchenvorplatzes gestartet hatte, widmete man sich in den vergangenen Wochen der Trockenlegung des Kirchengebäudes durch die Rundum-Verlegung von Drainagen, einer...

  • 12.04.19
Lokales
2 Bilder

Helfer für Marterl-Renovierung in Krumfelden gesucht

Der Althofner Wilhelm Wilpernig möchte einen antiken Bildstock renovieren und sucht dafür helfende Hände. ALTHOFEN (stp) Weil er einen antiken Bildstock in Krumfelden renovieren möchte, sucht Wilhelm Wilpernig nach Helfern. "Die Stadtgemeinde Althofen hat mir versichert, die Außenanlage herzurichten. Den Bildstock selbst werde ich wieder renovieren", so Wilpernig. Der Grund für sein Interesse, das alte Marterl neu zu gestalten, liegt in der Familie, wie er erzählt: "Schon meine Eltern haben...

  • 03.04.19
Lokales
Fladnitz: Die Praxis des Kontrastes

LEADER Kultur
Gleisdorf, Fladnitz und retour

Auf dem Weg nach Fladnitz hab ich gefragt: Wie haben die das gemacht? Die Teichalm, ein blühendes Gebiet. Das harte und karge Leben der agrarischen Welt von einst konnte in eine ansehnliche mittelständische Situation gewandelt werden. Neben einigen Merkmalen des wirtschaftlichen Erfolges stehen dort noch sehr attraktive alte Bauten, dank derer man sieht, wie die ländliche Architektur vom Klima geprägt wurde. Und wenn man Richtung Horizont blickt, fällt einem auf, daß hier offenbar im Rahmen...

  • 28.03.19
  •  2
  •  1
Lokales
http://zcrux.zwalk.at/

Bildstocksuche
WER kennt diesen Bildstock?

In einer Spiele-App bin ich auf einen alten Bildstock in Zwettl aus dem Jahr 1759 gestossen, verortet in der Schulgasse gegenüber der Sportmittelschule, im Garten der Kindergruppe Apfelbäumchen. Hier ist er aber nicht zu finden! WER kennt diesen Bildstock? WER hat Fotos von ihm? WO steht er wirklich? Infos bitte unter: http://zcrux.zwalk.at/

  • 26.03.19
Lokales
Eine 23-jährige Lenkerin prallte mit ihrem Pkw gegen einen Bildstock. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Ludmannsdorf und die Freiwillige Feuerwehr Feistritz/Rostental

Auto prallte gegen Bildstock

Lenkerin kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Bildstock. LUDMANNSDORF. Gegen 5 Uhr morgens kam auf der Köttmannsdorfer Landesstraße (L 99) in Ludmannsdorf, eine 23-jährige Frau aus der Gemeinde Ludmannsdorf aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Bildstock. Dabei wurde die Frau unbestimmten Grades verletzt und wurde von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht.  Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der...

  • 03.12.18
Lokales
Von links: Alois Reithmayr, Kurt und Ingeborg Feichtner und Franz Kerschbaummayr.
2 Bilder

Bildstock in Markersreith eingeweiht

KALTENBERG. Der Imkerfacharbeiter Kurt Feichtner errichtete in Markersreith einen Bildstock mit einem Hinterglasbild des Heiligen Ambrosius, Schutzpatron der Bienen und Schutzheiliger der Imker. Das Hinterglasbild wurde nach der Vorlage, die Feichtner selbst erstellte, professionell von Norbert Pölz gemalt. Das Bild weist im oberen Teil des Hirtenstabes ein „Auge Gottes“ auf und soll dadurch eine Verbindung zu Feichtners Heimatort St. Florian bei Linz herstellen. Seit genau zehn Jahren...

  • 29.10.18
Lokales
Idyllisches Innehalten bei der Mühle am Trogbach
5 Bilder

Ernst Kohlbacher als Initiator
Neues Baummarterl in Trog

Seit dem vergangenen Freitag ist der Platz vor der Wagner-Mühle um eine Attraktion reicher. Ernst Kohlbacher, der erfahrene Restaurator von Kapellen, Bildstöcken und Wegkreuzen, hat die Initiative ergriffen, um ein Baummarterl zu gestalten. Als Fundament diente ihm eine starke Steinplatte aus Stainzer Gneis, auf dem ein massives Baumstück aus Lärche aufgerichtet ist. In der als Grotte ausgestalteten Öffnung auf der Vorderseite findet sich die Heilige Maria mit dem Gotteskind auf dem Arm. Zum...

  • 27.10.18
Leute
Die Bürgermeister Peter Moser (Ludersdorf-Wilfersdorf), Robert Schmierdorfer (Albersdorf-Prebuch) und Werner Höfler (Hofstätten an der Raab) in St. Ruprecht

Gelebte Volkskultur
Bildstöcke, Wegkreuze, Flurdenkmäler

Sehen Sie sich in der Region um und staunen Sie! Bildstöcke, Wegkreuze, auch manch andere Klein- und Flurdenkmäler umgeben uns als ein kulturelles Zeichensystem. Sie sind in einer Dichte gesetzt, die wir meist nicht mehr beachten, wahrnehmen. So leben wir in einer Kulturlandschaft, die seit vielen Generationen mit diesem Ausdruck von Volksfrömmigkeit versehen wird. Das hat bis heute ungebrochene Traditionen. All das ist zugleich wie ein offenes Buch, aus dem wir viel darüber erfahren...

  • 24.10.18
Lokales
Am Tag der Segnung
2 Bilder

Rinkolach
Historischer Bildstock renoviert

Kürzlich fand die Segnung statt. BLEIBURG. In Rinkolach wurde kürzlich ein historischer Bildstock nach seiner Renovierung gesegnet. Das sogenannte "Veliki kriz" (Großes Kreuz) befindet sich auf dem Gipfel des Rinkolacher Hügels auf dem Anwesen des Landwirtes Jakob Skubel vulgo Hribernig, genau an der Grenze zwischen den Pfarren Rinkenberg und Rinkolach. Der rund fünf Meter hohe gewaltige Bildstock, der am Jakobsweg liegt, wurde auf Initiative des Grundbesitzers Jakob Skubel...

  • 27.09.18
Lokales
Bürgermeister Thomas Krainz (Mitte) mit den Ehrengästen vor dem neuen Kreisverkehr
8 Bilder

St. Kanzian: Neuer Kreisverkehr feierlich eröffnet

Die Kosten für das Gesamtprojekt liegen bei rund 670.000 Euro. ST. KANZIAN. Nach einer Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren wurde am Wochenende der Bildstock, die Zufahrtsstraße zu den Wank-Gründen und der neue Kreisverkehr, der ankommende Gäste willkommen heißen soll, feierlich eröffnet. Die künstlerische Gestaltung des Kreisverkehres oblag dem Künstler Thomas Hoke. Die Kosten für das Gesamtprojekt liegen bei rund 670.000 Euro. "Drei Stahlsäulen ragen in der Mitte des Kreisverkehres in die...

  • 16.07.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.