Gehe mit uns auf eine Zeitreise durch deine Heimat!
Hier kannst du dich durch die Geschichte deiner Heimat klicken. Einfach den Bezirk auswählen:



Damals & Heute

Beiträge zum Thema Damals & Heute

3

Damals & heute
Brücklgasthaus damals und heute

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Gasthaus zum Brückl, auch Brücklwirt genannt, wird heute von Familie Pichler geführt. Das liebevoll renovierte Gebäude verfügt über eine urige Stube, Speisesaal und einen Schanigarten. Das Archivfoto stammt aus dem Jahr 1930.

  • Neunkirchen
  • Eva R.
1 25

Archiv
Damals & Heute: BLUMAU - NEURIßHOF Ehem. Verwaltungsgebäude der Kunstsalpeterfabrik 1915 bis 2021

Damals & Heute: BLUMAU - NEURIßHOF Ehem. Verwaltungsgebäude der Kunstsalpeterfabrik 1915 bis 2021 Ehem. Verwaltungsgebäude der Kunstsalpeterfabrik Neurißhof, erbaut 1915 nach Plänen von Bruno Bauer. Gemäß Wehdorn, Baudenkmäler, lautete die ursprüngliche Benennung der beiden Verwaltungsgebäude Doppelobjekt XVI und XVII. Das im Bild rechts dargestellte Gebäude trägt die ON 6B und dürfte daher jenes unter Denkmalschutz stehende sein. Der im Bild links angeschnittene Teil dürfte zu Zeiten die ON 6A...

  • Steinfeld
  • Robert Rieger
2

Damals & Heute: Lanzendorf

LANZENDORF. Bereits vor 1914 wurde die Bäckerei Jahn im damaligen "Unterlanzendorf" (Foto ca. 1940, es gab früher auch noch die Gemeinde Oberlanzendorf) eröffnet, die bis 1972 bestand. Der ehemalige Eingang wurde durch ein Fenster ersetzt.

  • Schwechat
  • Raphaela Kopa
2

Damals & Heute: Gericht Waidhofen

Das Gericht in Waidhofen wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet. Die Sparkasse nahm ihre Tätigkeit 1842 auf. Schicken Sie uns Ihre alten Fotos an waidhofen.red@bezirksblaetter.at Entdecke hier weitere spannende Fotos.

  • Waidhofen/Thaya
  • Lena Kendler
2

Der Bezirk Tulln "Damals & Heute"
Bezirksgericht Tulln

TULLN. Das Bezirksgericht wurde im Jahr 1850 geschaffen und im Rathaus in der Albrechtgasse untergebracht. 1898 wurde das Bezirksgericht neu errichtet. Das obere Foto zeigt das Gebäude um das Jahr 1900.

  • Tulln
  • Alexandra Ott
1 39

Archiv
Damals & Heute: ERKUNDEN TEIL 2 von BLUMAU - NEURIßHOF und den ÜBERRESTEN der K.K. PULVERFABRIK 1914 bis 2021

Damals & Heute: ERKUNDEN TEIL 2 von BLUMAU - NEURIßHOF und den ÜBERRESTEN der K.K. PULVERFABRIK 1914 bis 2021 Der Wasserturm in der Pottendorferstraße der auch das Gemeindewappen ziert, wurde 1914 errichtet und dient bis heute noch zur verteilung des Trinkwassers, wogegen der zweite Wassserturm im Ortsteil Neurißhof nicht mehr genutzt wird. Der 1914/15 erbaute Wasserturm der ehemaligen k. und k. Pulverfabrik ist ein Stahlbeton-Ständerbau auf achteckigem Grundriss. Die Einführung des...

  • Steinfeld
  • Robert Rieger
1 8

Archiv
Damals & Heute: PFAFFSTÄTTEN - Gasthaus zur Südbahn und Bacchus Schenke Homolka 1895 - 2021

Damals & Heute: PFAFFSTÄTTEN - Gasthaus zur Südbahn und Bacchus Schenke Homolka 1895 - 2021 In der Bahngasse 21 Ecke Lichteneckergasse Gebaut 1895 Gasthaus zur Südbahn Franz Mondl's Restauration Bacchus Schenke von Maria und Franz Homolka Jetzige Wohnhausanlage Fotos: 1901, 1981, 1995, Archiv: © Robert Rieger Quelle: Rieger Fotos: Maria Homolka Fotos: © Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger
um 1900
1 8

Archiv
Damals & Heute: PFAFFSTÄTTEN - Bahnhof der Südstrecke 1839 - 2021

Damals & Heute: PFAFFSTÄTTEN - Bahnhof der Südstrecke 1839 - 2021 Bau Begin der Südbahnstrecke 1839. 1841 wurde die Strecke Wien bis Wr. Neustadt dem Zugverkejr übergeben. 1895 wurde auf dre anderen Seite auch ein Stationsgebäude erichtet und für die Fußgänger eine eiserne Fußgängerbrücke. 1956 erfolgte die Elektrifizierung. 1955 bestieg laut Überlieferungen der letzte Soldat der russischen Armee hier in Pfaffstätten einen Zug, um Österreich zu verlassen. Seit den Bau der Unterführung in der...

  • Baden
  • Robert Rieger
3

Damals & heute
Stadtfriedhof Neunkirchen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Beim ersten Blick denkt man, die Fotos wären an ganz unterschiedlichen Orten aufgenommen worden. Die Aufnahmen zeigen aber beide den Eingang zum Stadtfriedhof Neunkirchen, jedoch liegen 100 Jahre dazwischen.

  • Neunkirchen
  • Eva R.
1 8

Archiv
Damals & Heute: Baden Hotel Brusatti mit Haltestelle um 1900 - 2021

Damals & Heute: BADEN HOTEL BRUSATTI um 1900 - 2021 Kaiser F. Josef Ring 15 Haltesstelle der elekrischen Schnellbahn Wien - Baden Jetzt Hotel Artner und darunter Penny Markt Archiv: © Robert Rieger Quelle: Rieger Fotos: © Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger
2

Damals & Heute:
Bauarbeiten am Haus Nummer 55

Um 1960 wurden die Bauarbeiten am Haus Nummer 55 in der oberen Landstraße in Zwettl durchgeführt. Heute befindet sich dort die Ordination von Doktor Alexander Rainer, Facharzt für Radiologie. Fotos von einst und jetzt bitte an zwettl.red@bezirksblaetter.at

  • Zwettl
  • Cornelia Benischek
2

Damals & Heute
Aussicht auf Wösendorf

ROSSATZ/WEISSENKIRCHEN. Eine Wanderung auf den Seekopf bietet zu jeder Jahreszeit eine wunderbare Aussicht. Das Foto von Mai 2018 und Februar 2021 zeigt jeweils Wösendorf. Der Seekopf liegt 671 Meter hoch und man sollte Proviant mitnehmen. Mailen auch Sie Fotos von einst und jetzt an krems.red@bezirksblaetter.at HIER geht's zurück zur Übersichtsseite!

  • Krems
  • Lukas Triebelnig
2 3 40

Archiv
Damals & Heute: Besuch bei der Höldrichsmühle in Hinterbrühl 1210 - 2021

Damals & Heute: Besuch bei der Höldrichsmühle in Hinterbrühl 1210 - 2021 Der Komponist Franz Schubert, der große Meister romantischer Musik, komponierte der Legende nach in der Höldrichsmühle, im Schatten eines alten Lindenbaums, sein weltbekanntes Lied „Der Lindenbaum – am Brunnen vor dem Tore“. Das Lied bildet Teil des Zyklus „Die Winterreise“. Zwischen 1820 und 1826 weilte der berühmte Liederfürst und sein Freundeskreis immer wieder in der Höldrichsmühle. Dabei genossen Sie beii Wanderungen...

  • Mödling
  • Robert Rieger
2 3 18

Damals & Heute: MÖLLERSDORF Stadtrandsiedlung bei der Schwechat WK Luftschutzbunker 1900 - 2021

Damals & Heute: MÖLLERSDORF Stadtrandsiedlung bei der Schwechat WK Luftschutzbunker 1900 - 2021 Stadtrandsiedlung die ehemalige Schießstätte der K.K. Militär Stafanstalt um 1900. Der Luftschutzbunker NR. 4 am Wegesrand neben der Schwechat Richtung Norden. Archiv: © Robert Rieger Quelle: Rieger Fotos: © Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger
2

Damals & Heute: Richtung Hauptplatz in Vitis

Das Bild von damals zeigt die Ansicht der Kurve hinauf in Richtung Hauptplatz in Vitis im Jahre 1930. Rechts das Geschäft von Alois Hofstätter. Schicken Sie uns Ihre alten Fotos an waidhofen.red@bezirksblaetter.at Entdecke hier weitere spannende Fotos.

  • Waidhofen/Thaya
  • Lena Kendler
2

Damals & Heute: Himberg

HIMBERG. In der Hauptstraße 52-54/Ecke Schulallee befinden sich das frühere Himberger Mauthaus und der Fischhof. Die Weg- und Brückenmaut wurde 1891 eingestellt. Auf der Ansichtskarte von 1920 sehen Sie die Liegenschaft vor rund 100 Jahren.

  • Schwechat
  • Raphaela Kopa
2

Damals & Heute: Leopoldsdorf

LEOPOLDSDORF. In der Hauptstraße 16 betrieb Gertrude Müller von ca. 1955 bis ca. 1966 ein Textilgeschäft bzw. eine Maßschneiderei. Im Neubau befindet sich die 1995 eröffnete Apotheke St. Nikolaus und seit 2011 Vital Aktiv St. Nikolaus Fitness im 1. Stock.

  • Schwechat
  • Raphaela Kopa
2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. In der Kirche befanden sich färbige Fenster, gespendet 1896 von Familie Ferschitz. Bei einer Renovierung wurden andere Fenster eingebaut. Der Spruch an der Decke „Dem Hause Gottes ziemt Heiligkeit“ verschwand ebenso.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
2

Damals & Heute: Wiener Straße 21 in Korneuburg

Wiener Straße 21 in Korneuburg im Mai 1975 und heute: Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein – außer dem Dachausbau hat sich kaum etwas geändert. In Kooperation mit dem Museumsverein Korneuburg

  • Korneuburg
  • Sabrina Diry
2

Damals & Heute: Mauthaus Irenental

PURKERSDORF. Am Eingang ins Irenental stand lange Zeit ein Mauthaus. Älteren Semestern ist diese Ecke noch gut in Erinnerung, als man hier beim Tiapal einkehren konnte. Heute lässt sich der Ort nur mehr am Aufgang zur Bahnstation erkennen.

  • Purkersdorf
  • Sonja Neusser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.