WEGKREUZE & MARTERL

Beiträge zum Thema WEGKREUZE & MARTERL

11

Maria-Hilfer-Kreuzweg in Purbach.

Purbach: Nach Anregung einiger PurbacherInnen wurde im vorigem Jahr die Beleuchtung der einzelnen Stationen des Maria-Hilfer-Kreuzweges im Gemeinderat beschlossen. Wegen der Pandemie konnten diese Arbeiten, die im Frühjahr 2020 geplant waren, leider nicht durchgeführt werden. Mitte Juni dieses Jahres kam es nach schweren Unwettern zu etlichen Überflutungen in Purbach. Leider war auch der Weg zum Maria-Hilfer-Kreuz durch den starken Regenfall sehr betroffen. Die großen Wassermengen konnte der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Eduard Wimmer
Auf einer kleinen Anhöhe im Wald steht dieses Kreuz.
12 13 4

Geschichte im Bezirk
Das Franzosenkreuz

St.Michael: Es geht um das Gefecht im Jahre 1809 als ein Heer der Franzosen auf das Österreichische traf, da wo heute die Walpurgiskirche steht. Es war ein ungleicher Kampf und das Franzosenkreuz ist Teil der Geschichte und ein Überbleibsel einer kriegerischen Zeit. Es ist nicht nur für Wanderer interessant die hier gerne eine Rast einlegen. GefechtPulverdampf, Kanonen und Soldaten überall. Auf Seiten der Franzosen traten 15.000 Mann an. Hingegen sich bei den Österreichern ein bisschen mehr...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
1 10

Volkskultur
Neu renovierte Marterl im Hausruck

Auf private Initiative von Anna Maria Raab, Obfrau des Verschönerungsvereines Geboltskirchen wurden 2 Marterl mit geschichtsträchtigem Hintergrund wieder zu neuem Glanz verholfen. Die beiden Marterl stehen allerdings auf Haager Gemeindegrund, bzw. im Grundbesitz von Schloß Starhemberg in Haag und daher nicht im Zuständigkeitsbereichs des Verschönerungsvereins. Trotzdem war es Frau Raab ein Anliegen, diese Kulturdenkmäler renovieren zu lassen und beauftragte den Pramer Künstler Meinrad...

  • Grieskirchen & Eferding
  • A. Gasselsberger
20

Corona-Hausarrest inmitten christlicher Symbole auch in Osttirol
"16 Wegkreuze" erinnern in Obertilliach gerade auch zur Osterzeit an unsere christlichen Wurzeln!

"16 Wegkreuze" in Obertilliach: Diese bewundernswerte, nicht allerorts ortsübliche Besonderheit macht uns in der momentanen "Coronazeit im Hausarrest"! gerade in diesen Tagen unübersehbar auf die Bedeutung des kommenden Osterfestes aufmerksam. In dem kleinen beschaulichen Bergsteigerdorf mit 666 Einwohnern gibt es kaum einen Platz an dem man nicht mindestens ein Holzkreuz erblickt. "16 solcher Wegkreuze" die sehr anschaulich auf unsere Christlichen Wurzeln aufmerksam machen begleiten jeden...

  • Wiener Neustadt
  • Johann Machowetz
Ferstl Kreuz
1 2 35

1.000.000 Schritte
Mit 1. Million Schritten all die Marterl und Kapellen in Burgauberg/Neudauberg erkunden.

Die WHO empfiehlt 10.000 Schritte täglich zu machen. Ich als passionierter Marathonläufer kann zur Zeit aus Gesundheitlichen Gründen nicht laufen. Aber das Gehen, Walken oder Nordic Walking, ist die gelenkschonendere Alternative zum laufen. Ein neuer Vorsatz. So ist mir am Jahresbeginn ein Kalender unserer Nachbargemeinde Burgauberg in die Hände gekommen Darin wurden alle, 20 an der Zahl Marterl, Wegkreuze und Kapellen vorgestellt. In dem Moment habe ich mir gedacht, wozu in die Ferne...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Franz Lang
2 2

Volkskultur
Lebenskunst und Volkskultur

In unserer Gegend war die Existenz der Bauern immer sehr entbehrungsreich, umso mehr das Leben der Keuschler und Kleinhäusler. Den geringsten Schutz vor den Härten des Lebens hatten freilich die Dienstboten, die Mägde und Knechte der agrarischen Welt. Konnte jemand noch weniger gelten? Freilich. Die ledigen Kinder von Dienstboten. Die meisten Betriebe der Oststeiermark waren historisch sogenannte Selbstversorger-Wirtschaften. Dort wurde nicht für den Markt, sondern für den Eigenbedarf...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Fladnitz: Die Praxis des Kontrastes
2 1

LEADER Kultur
Gleisdorf, Fladnitz und retour

Auf dem Weg nach Fladnitz hab ich gefragt: Wie haben die das gemacht? Die Teichalm, ein blühendes Gebiet. Das harte und karge Leben der agrarischen Welt von einst konnte in eine ansehnliche mittelständische Situation gewandelt werden. Neben einigen Merkmalen des wirtschaftlichen Erfolges stehen dort noch sehr attraktive alte Bauten, dank derer man sieht, wie die ländliche Architektur vom Klima geprägt wurde. Und wenn man Richtung Horizont blickt, fällt einem auf, daß hier offenbar im Rahmen...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
3 4

NEPOMUKKAPELLE

Die Nepomukkapelle befindet sich kurz nach Gerasdorf  Richtung Mollram rechts am Straßenrand im Wald . Sie wird von lieben Händen schön gepflegt , denn es sind fast immer schöne Blumen drinnen ! Visavis gibt es ein Bankerl mit schöner Aussicht auf die Hohe Wand !

  • Neunkirchen
  • Norbert Stich
3 13 9

Cumberlandkapelle

Die Cumberlandkapelle an der Cumberlandstraße (Nähe Schloss Cumberland) wurde 1894 von Prinz Ernst August II. von Hannover, Herzog von Braunschweig und Lüneburg, im englischen Tudorstil erbaut und am 2. Jänner 1895 eingeweiht. Wo: Cumberlandkapelle, Cumberlandstrau00dfe, 4810 Gmunden auf Karte anzeigen

  • Salzkammergut
  • Christa Posch
6 12 16

Pfarrkirche St. Achatius - Schladming

Die Kirche steht im Stadtzentrum und ist von einem Friedhof umgeben, auf dem sich nordöstlich die Annakapelle befindet. Die Kirche wurde in einer ersten Bauphase vermutlich zu Ende des 13. bzw. am Beginn des 14. Jahrhunderts errichtet. Später wurde der Turm angebaut. Die Kirche ist ein spätgotischer, dreischiffiger Hallenraum und ist dem heiligen Nothelfer Achatius geweiht. Der Hochalter ist um 1705 vom Admonter Bildhauer Martin Neuberg - künstlerische Gestaltung - errichtet worden. Die...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christa Posch
Schiffsanlegestelle
9 19 42

HALLSTATT im Salzkammergut

Die UNESCO-Welterbe-Stätte Hallstatt liegt im inneren Salzkammergut am Hallstätter See. Auf dem schmalen Uferstreifen zwischen den steil aufragenden Bergen drängen sich die Häuser dicht aneinander, sind teilweise sogar mit Pfählen in den See gebaut. Im Wesentlichen besteht der alte Hauptort aus einem Straßenzug parallel zum Seeufer und einigen Gassen um den Marktplatz. Die Bahnhaltestelle Hallstatt der Salzkammergutbahn befindet sich am etwa 1 km entfernten gegenüberliegenden Ostufer des...

  • Wien
  • Ottakring
  • Christa Posch
Wegkreuz am Berg
7 2

Wegkreuze

Ob am Berg oder im Tal, die Wegkreuze laden immer zum Verweilen ein. Mache keinen Augenblick von dem abhängig, was morgen sein mag. Denke nur an diesen Tag und diese Stunde und deine Treue zum Weg, denn der nächste Augenblick ist ungewiss und ungewusst.

  • Tirol
  • Reutte
  • Veronika Neurauter
ho ruck!
12 19 48

In die Berg bin i gern ...

…. und sofort dabei, wenn eine spontane Einladung von unserem lieben Alfi kommt. Da wir beide die N.Ö. Card haben und noch eine freie Fahrt mit der Seilbahn auf die Rax genießen konnten habe ich nicht lange überlegen müssen. Eine gemütliche Tour bei herrlichem Wetter sollte es werden und wir sind bei den Ersten die nach kurzer Fahrt auf der Bergstation ankommen. Dort wird erst einmal gefrühstückt, bevor es Richtung Otto-Haus geht. Herrliche Ausblicke und eine Vielfalt an Blumen säumen den Weg...

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
Die Weinbeergoaß steht an der Ostseite des Ursin Hauses, Kamptalstraße 3, Ausrichtung nach O. Der quaderförmige Steinpfeiler hat einen gering vorspringenden Sockel und eine leicht vorspringende Deckplatte. Darauf ruht auf einer Basis die aus Sandstein gefertigte Weinbeergoaß, den Kopf nach rechts gerichtet. Auf ihr reitet ein nackter Bacchus, den Blick zur Ansichtseite gewendet. Den Rücken des Tieres und die Lenden des Bacchus sind mit Weintrauben dekoriert, auch das Haupt der Bacchusfigur ist mit Weintraub
6

Die Weinbeergoaß

Wo: Weinbeergoaß, Kamptalstraße 3, 3550 Langenlois auf Karte anzeigen

  • Krems
  • Christa Posch
Die direkt an der Straße zur Burgauffahrt stehende, etwas unterlebensgroße Figur mit Metall-Baldachin und Gitter steht auf einem verkröpft-gebauchten Steinsockel mit der Stifterinschrift von Josephus Graf Pergen (1723–66) und dem Wappen der benachbarten Burgherren. Die Statue wurde in Anlehnung an jene der Prager Veitsbrücke mit geschwungenem Körper, Domherrentalar und Priesterbirett angefertigt. Nepomuk hält in den Händen ein Kruzifix und eine Palme. Zu seinen Füßen stützt ein Putto ein rundes leeres Gefäß
5

Hl. Nepomuk

Wo: Hl Nepomuk - Statue, Feistritz am Wechsel, 2873 Feistritz am Wechsel auf Karte anzeigen

  • Neunkirchen
  • Christa Posch
6 15 16

Russische Kapelle

Ein Kunstwerk zum Gedenken und zur Mahnung An der Alpenstraße, die von Kranjska Gora über den 1611 m hohen Vršič-Pass führt, steht ein außergewöhnliches Denkmal aus dem I. Weltkrieg. Die Russische Kapelle wurde zum Gedenken an das Leid Tausender und an den Tod Hunderter russischer Gefangener aufgestellt. Neben der Kirche befindet sich ein kleinerer Friedhof. Die verstorbenen Russen sind mehrheitlich in einem Gemeinschaftsgrab links von der Kapelle begraben. Der Grabstein in Form einer...

  • Wien
  • Ottakring
  • Christa Posch
1 7 20

Pfarrkirche St. Joseph mit Militärfriedhof

In  Soča befindet sich ein Militärfriedhof und eine Kirche aus der Zeit des Ersten Weltkrieges , wo über 1400 Soldaten und Arbeiter, die an der Front gefallen sind, getötet wurden, im Krankenhaus starben oder Opfer von Naturkatastrophen wurden. Der Friedhof hat eine terrassenförmige Form, und in den Hügeln oberhalb der hinteren Terrasse ist ein Kreuz aus Steinen gebildet. Die Innenausstattung der Kirche ist bemalt mit biblischen Szenen und enthält sozialkritische Elemente, einschließlich der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Christa Posch
Am westlichen Ausgang des Ortes Raibl liegt der für die Toten des Ersten Weltkrieges errichtete Soldatenfriedhof.
3 11 19

Soldatenfriedhof Raibl

Am westlichen Ausgang des Ortes Raibl liegt der für die Toten des Ersten Weltkrieges errichtete Soldatenfriedhof. Der Friedhof Raibl wurde 1916-1917 errichtet. 1952 erfolgte die Auflassung der Einzelgräber und Einbringung der Gebeine in die  Gruft der westlich situierten Kapelle Ossarium. Unvergessen ruhen hier im Ossarium 281 Gefallene des 1. Weltkrieges, darunter Italiener sowie Kärntner vom I.R. 7 U. Freiwillige Schützen. 2004 wurde der Soldatenfriedhof generalrestauriert. ...

  • Wien
  • Ottakring
  • Christa Posch
2 7 5

Kriegergedächtnisstätte

Dieses Abwehrkampf-Denkmal befindet sich an der Rosentaler Straße in St. Jakob. Die  Gedächtnisstätte wurde  1937 nach Entwurf von Karl Maria Kerndle erbaut . Über Stufen erreicht man eine offene Gedenkhalle, im Inneren befinden sich fünf in Stein gemeißelte, bewaffnete Männer (Handwerker, Bauer, Soldat, Arbeiter und Bürger) sowie Namenstafeln der Gefallenen. Wo: Kriegergedu00e4chtnisstu00e4tte, St. Jakob im Rosental, 9184 Sankt Jakob im Rosental ...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Christa Posch
3 12 7

Mariensäule mit Pietá, an der Grenze vom 12. und 23. Bezirk

1779 errichtete man an dieser Stelle eine Mariensäule, deren Figur 1848 zerstört wurde. 1851 erhielt der erhaltene Pfeiler die heutige Pietá. Sockel vorne: "Heilige Maria! Schmerzhafte Mutter bitte für uns!" Sockel, seitlich rechts: "Zum Beweise unserer treuen Liebe und Verehrung" Sockel hinten: "Errichtet 1851 durch milde Spenden ihrer Verehrer als Ersatz für die im J. 1848 zer(...)te alte Marie (...) 1779" Sockel, seitlich links: "Zum danke für den Schutz in Nöthen und...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl B.
1 17 5

Mariengrotte

Helga Schmid und Bernhard Mayerhofer haben anlässlich der Geburt einer gesunden Tochter die Errichtung einer Mariengrotte initiiert. Unter Mithilfe des Dorferneuerungsvereines und freiwilliger Helfer war das Werk im Jahr 2006 vollendet. Das Gittertor fertigte Hans Krenn an. Die Segnung erfolgte am 6. August 2006 durch P. Peter Peczar. Die gesamte Grottenanlage erstreckt sich über 9,5 m. In der südseitig ausgerichteten 2,6 m hohen, 1,20 m breiten und 1,30 m tiefen Nische steht auf einem...

  • Mistelbach
  • Christa Posch

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.