19.01.2018, 10:54 Uhr

Hotelbau im Stadtpark voll im Plan

Kulturstadtrat Franz Piribauer, Beck Astanakulov (Geschäftsführer Kesco Hotel GmbH), Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Eugen Bidilo (Gesellschafter Kesco Hotel GmbH), Stadtbaudirektor DI Manfred Korzil, Alexander Grigoryev (Gesellschafter Kesco Hotel GmbH) und Architekt DI Franz Kaltenbacher bei der Gleichenfeier im "Hilton Garden Inn"-Hotel im Wiener Neustädter Stadtpark
WIENER NEUSTADT. AM Donnerstag fand die traditionelle Gleichenfeier im neuen "Hilton Garden Inn"-Hotel im Wiener Neustädter Stadtpark statt.

Damit liegt das für die Stadt so wichtige Projekt, vor allem in Hinblick auf die Landesausstellung 2019, voll im Zeitplan.

Das Hotel hat 133 Zimmer, davon 4 behindertengerecht. Die öffentlichen Bereiche umfassen neben der Lobby ein Restaurant mit 70 Sitzplätzen, eine Bar mit einem Loungebereich, 4 Konferenzräume (mit flexiblen Trennwänden) und ist damit auch für größere Veranstaltungen geeignet. Zusätzlich gibt es Außenterrassen mit Blick auf den Stadtpark mit ca. 40 Plätzen sowie einen Fitnessraum im 1. Obergeschoß.

Beim Innenraumdesign der öffentlichen Bereiche werden die Themen „Stadtmauer, Stadtpark sowie historische Persönlichkeiten“ aufgegriffen und abstrahiert bei den Wand- und Deckengestaltungen wiedergegeben.

Der weitere Bauplan: Bis zum April soll die Fassade des Hotels fertiggestellt werden, im Juli beginnen die Einrichtungsarbeiten. Die Gesamtfertigstellung ist für November 2018 geplant.

Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger: "Die Fertigstellung des "Hilton Garden Inn"-Hotels schreitet mit großen Schritten voran. Damit steht der Eröffnung im Herbst diesen Jahres nichts mehr im Weg. Nach jahrelangen Bestrebungen in dieser Richtung ist es uns somit gelungen, hier zu einem glücklichen Ende zu kommen. Das Projekt gefällt mir außerordentlich gut, vor allem die geplante Inneneinrichtung, die Bezug auf Wiener Neustadt und die unmittelbare Umgebung des neuen Hotels nimmt, wird ein wahres Highlight. Das Stadtparkhotel wird ein Aushängeschild für die Stadt auf dem Tourismus-Sektor im Rahmen der Landesausstellung 2019 und weit darüber hinaus. Ich bedanke mich bei allen, die zur Realisierung dieses bedeutenden Projektes beitragen, allen voran den Investoren und dem Bauträger für die reibungslose Umsetzung."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.