12.12.2017, 20:55 Uhr

Mysteriöser Tod einer ehemaligen Tagesheim-Leiterin aus Wiener Neustadt

Rot: In diesem Gebiet war arbeitete die Verstorbene. (Foto: Books for Trees)

Wiener Neustadt, Kenia. Jetzt kehrt sie in einer Urne aus ihrer zweiten Heimat Afrika zurück.

Für Angehörige, Freunde und ehemalige Mitarbeiter ist es unfassbar. Die ehemalige Leiterin einer Kinder- und Jugendbetreuung in Wiener Neustadt kam am 9. November in ihrer "zweiten Heimat" Ololkirikirai (liegt im kenianischen Hochland) im 64. Lebensjahr auf noch nicht geklärte Weise ums Leben. In Ololkirikirai setzte sie sich für Hilfsprojekte in dieser Gegend (Schulen, Ackerbau) ein.
Da die Frau sehr oft per Anhalter unterwegs war, kann ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen werden. Es gibt jedoch seitens der Behörden bislang keinerlei Auskünfte.

Am Montag, 18. Dezember, um 13.30 Uhr, wird sie am Wiener Neustädter Friedhof verabschiedet, ehe ihre Urne am Friedhof in Zillingdorf/Bergwerk beigesetzt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.