17.07.2017, 11:19 Uhr

Not macht erfinderisch

Martin Nowak gestaltet um und nutzt Synergie mit Nachbarin

WIENER NEUSTADT. Seit sieben Jahren gibt es die „Backstube Martin“ gegenüber dem Stadttheater, der von Martin Nowak und seiner Familie geführt wird. Das Angebot wurde ständig erweitert und den Kundenwünschen angepasst. Die Neugestaltung der Herzog Leopold-Straße stellte „Martin“ vor große Herausforderungen, wurde der Geschäftsbetrieb doch erheblich behindert. Doch Not macht erfinderisch. Und Martin Nowak nutzte die Zeit, sein Geschäft noch zweckmäßiger umzugestalten und nun, da die Straßenarbeiten dem Ende zugehen, auch den Außenbereich für die Kunden anziehender zu präsentieren. "Wir konnten den Schanigarten erweitern, so dass insgesamt 50 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Ab sofort wird Frühstück auch in mehreren Varianten und kleine Speisen bis mindestens 15 Uhr auch mit Service angeboten", erklärt Nowak.
Hinzu kommt eine Kooperation mit Nachbarin Christa Mayer mit ihrem „LOFT-STORE“ in dem diese geschmackvoll dargeboten, die neueste dänische Mode, des Modelabels NÜ Denmark, auch für große Größen, präsentiert. Die gemeinsame Arbeit erfolgt unter dem Namen „Fashionbrunch“. Derzeit geplant sind ein Sommerschlussfest mit Modenschau, weitere Events werden folgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.