Bundesheer
Angelobung und "Zapfenstreich" in St. Paul

Rund 400 Rekruten aus ganz Kärnten wurden vor Kurzem in St. Paul angelobt
78Bilder
  • Rund 400 Rekruten aus ganz Kärnten wurden vor Kurzem in St. Paul angelobt
  • Foto: Teferle (78)
  • hochgeladen von Bernhard Teferle

Hunderte Rekruten legten in St. Paul ihr ganz persönliches Versprechen auf die Demokratie und die Republik Österreich ab.

ST. PAUL. Rund 400 Jungsoldaten aus mehreren Kärntner Kasernen waren vor Kurzem in das Lavanttal gekommen, um mit den  Worten "ich gelobe" auf dem Sportplatz des St. Pauler Konviktes offiziell  zu bekräftigen, dass sie bereit sind, die Werte der österreichischen Demokratie und Republik notfalls auch mit der "Waffe" zu verteidigen. Organisiert wurde vom Militärkommando Kärnten mit Brigadier Walter Gitschthaler an vorderster Front nicht nur dieser feierliche Akt, sondern auch der "Große Zapfenstreich des Österreichischen Bundesheeres" und ein Showprogramm von Gardesoldaten aus Wien. Mit dabei war viel Prominenz aus der Politik, des Bundesheeres und der öffentlichen Verwaltung. Unter anderem sahen die Veranstaltung Landeshauptmann Peter Kaiser, Bürgermeister Hermann Primus, die Landtagsabgeordneten Claudia Arpa, Johann Weber und Gernot Darmann, Oberst Erhard Eder, die Militärseelsorger Emmanuel Longin und Johannes Hülser sowie Oberstleutnant Ralf Gigacher, der auch das Treuegelöbnis verlas.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen