Spatenstich
Neues Rüsthaus für die Feuerwehr in Maria Rojach

Vertreter der Feuerwehr, der Politik und der ausführenden Firmen sowie der Architekt bei der Spatenstichfeier für das neue Maria Rojacher Rüsthaus
15Bilder
  • Vertreter der Feuerwehr, der Politik und der ausführenden Firmen sowie der Architekt bei der Spatenstichfeier für das neue Maria Rojacher Rüsthaus
  • Foto: Teferle (15)
  • hochgeladen von Bernhard Teferle

Das ehemalige Kulturheim wird für die Freiwillige Feuerwehr in Maria Rojach generalsaniert und adaptiert. 

MARIA ROJACH (tef). Dass die aktuelle Situation beim Maria Rojacher Rüsthaus  nicht länger tragbar ist, war den Mitgliedern der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr (FF) und Kommandant Christoph Hinteregger schon seit längerem klar. Nachdem die Finanzierung von den Verantwortlichen der Stadtgemeinde St. Andrä und dem Land Kärnten in Aussicht gestellt wurde, begannen die Kameraden der FF vor einiger Zeit mit Abbrucharbeiten am neuen Standort, dem ehemaligen Maria Rojacher Kulturheim.

Unverzichtbare Einrichtung

Bei dem vor Kurzem durchgeführten offiziellen Spatenstich für das von Architekt Josef Klingbacher geplante neue Rüsthaus, betonten die amtsführende Bürgermeisterin Maria Knauder und der zuständige Landesrat Daniel Fellner die große Bedeutung der Feuerwehren nicht nur für die Sicherheit der Bevölkerung, sondern auch für das gesellschaftliche Leben in einem Ort. Finanziert werden die Gesamtkosten des neuen Rüsthauses von zirka 760.000 Euro vom Land Kärnten, von der Kommunalkredit Invest des Bundes und von der Stadtgemeinde St. Andrä.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen