09.02.2018, 10:49 Uhr

Junge Lavanttalerin eröffnet Tattoostudio in St. Stefan

Anja Schad hat ihr Studio Anfang Februar eröffnet (Foto: KK)

Anja Schart hat ihr Studio in St. Stefan Anfang Februar eröffnet. Jedes Tattoo wird von der 22-Jährigen selbst gezeichnet

ST. STEFAN. Anfang Februar hat Anja Schart ihr Tattoo-Studio "Rock die Nådl." in St. Stefan eröffnet. Bereits in der Volksschule hat die Lavanttalerin ihre Liebe zum Zeichnen entdeckt.

Lavanttalerischer Name

Anja Schart ist gelernte Maschinenbautechnikerin. "Nach der Lehre habe ich noch ein Jahr in diesem Beruf gearbeitet, habe aber immer schon gewusst, dass ich einmal einen kreativeren Beruf ausüben möchte." Im Februar 2017 hat sie dann mit der Tattooausbildung in Wien begonnen. "Nebenher habe ich das ganze Jahr über ein Praktikum in einem Tattoostudio gemacht. Da ich mir dadurch bereits einen großen Kundenstamm aufgebaut habe, habe ich mich entschlossen ein eigenes Studio zu eröffnen." Eine der schwierigsten Aufgaben dabei war, den richtigen Namen für ihr Studio zu finden: "Ich wollte, dass der Name im Kopf hängen bleibt wenn man ihn einmal gehört hat und dass er auch zu dem Standort in St. Stefan passt. Also so richtig Lavanttalerisch."


Mandalas und Schiffe

Jedes Tattoo wird von der 22-Jährigen selbst gezeichnet und individuell auf den Kunden angepasst. "Dafür setze ich mich mit meinen Kunden zuerst mal in Ruhe zusammen und bespreche mit ihnen ihre Motive", so Schart. Mandalas, Blumen, Taschenuhren, Watercolour Motive, Schiffe, Anker, Kompasse und Tiere liegen im Trend und sind zurzeit sehr gefragt.


Erstes Tattoo mit 19

"Arme und Oberschenkel sind derzeit bei mir die meist tätowierten Stellen." Auch Cover-Up’s werden von der jungen Lavanttalerin gemacht. "Wenn man gerne ein Tattoo möchte, einfach herkommen, mit mir das gewünschte Motiv und Farben, Größe und Stelle besprechen und den Termin ausmachen." Im Vorfeld spricht die Tätowiererin mit ihren Kunden auch noch über mögliche Komplikationen und die Pflege, die nach dem Stechen notwendig ist. Auch den Köper der Lavanttalerin zieren mittlerweile einige Tattoos: "Mich haben Tattoos schon immer fasziniert. Mein erstes habe ich mir mit 19 Jahren stechen lassen."

ZUR SACHE: Rock die Nådl

Wo: St. Stefan
Wann: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 16 Uhr
Termin: Nach Vereinbarung
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.