Coronavirus
Hohes Niveau: Zwettl weiter mit höchster 7-Tages-Inzidenz im Land

130 Fälle wurden vergangene Woche im Bezirk Zwettl registriert. Das entspricht einer 7-Tages-Inzidenz von knapp 310 pro 100.000 Einwohner – der höchste Wert in Niederösterreich, der dritthöchste in Österreich.
6Bilder
  • 130 Fälle wurden vergangene Woche im Bezirk Zwettl registriert. Das entspricht einer 7-Tages-Inzidenz von knapp 310 pro 100.000 Einwohner – der höchste Wert in Niederösterreich, der dritthöchste in Österreich.
  • Foto: AGES
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

Die 7-Tages-Inzidenz hat sich nach tagelangem Anstieg nun auf etwas über 300 eingependelt.

+++ Hinweis der Redaktion: dieser Beitrag wird laufend aktualisiert +++

BEZIRK ZWETTL. Mit Mittwoch, 14. April 2021, hat der Bezirk Zwettl die kritische Marke von 300 Infektionen pro 100.000 Einwohner, die sogenannte 7-Tages-Inzidenz, übertroffen. Ab diesem Zeitpunkt tritt die Vorwarnstufe im Land Niederösterreich in Kraft, der Bezirkshauptmannschaft würden zusätzliche Möglichkeiten für lokale Maßnahmen zugesprochen.
Am Donnerstag, 15. April 2021, stieg die Zahl weiter auf knapp 340. Das entspricht in absoluten Zahlen 142 Fällen in den letzten sieben Tagen. Somit stellt man mittlerweile nicht nur den Hotspot des Bundeslandes, sondern ist auch österreichweit schon auf Platz 2 (hinter Lienz in Tirol) zu finden.
Am Freitag, 16. April 2021, bot sich das gleiche Bild wobei die Zahlen im Bezirk Zwettl nur noch leicht angestiegen sind.
Der Samstag, 17. April 2021, brachte eine leichte Entspannung. Die 7-Tages-Inzidenz sank auf 302,5. Jedoch waren nicht etwaige niedrige Infektionszahlen der Grund für den Rückgang, sondern eine sehr hohe Zahl vom Freitag der Vorwoche. Bleiben die Infektionszahlen auf dem aktuellen Niveau, wird sich die 7-Tages-Inzidenz wohl um 300 einpendeln.
Am Sonntag, 18. April 2021, gab es schließlich nur noch einen leichten Anstieg zu vermelden. Mit einem Inzidenzwert von 309,6 hat sich der Wert – auf hohem Niveau – stabilisiert. Somit waren von Sonntag bis Sonntag 130 positive Testergebnisse gemeldet worden.

Südafrikanische Variante präsent

Einer der Gründe für das rasante Steigen der Infektionszahlen, könnten Fälle rund um den Friseur Burak in Zwettl sein. Hier wurden Fälle der südafrikanischen Mutation nachgewiesen, die Bezirkshauptmannschaft (BH) Zwettl rief jene Kunden, die zwischen 24. und 30. März 2021 im Salon waren, öffentlich auf, sich bei der Behörde zu melden. Von der BH wurde mangelnde Kooperation des Besitzers moniert, auch Gästelisten sollen nicht vorgewiesen worden sein.
Der Bezirkshauptmann war für die Bezirksblätter für eine Stellungnahme vorerst noch nicht erreichbar.

Neue kommunale Hotspots

Aus Bürgermeister-Kreisen hieß es am Freitag, dass vor allem in den Gemeinden Langschlag und Groß Gerungs vermehrt Infektionsfälle bekannt geworden seien. Auch hierzu gab es bislang noch keine Bestätigung der BH Zwettl.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen