PKW-Dieb landete in Acker - verhaftet

MARTINSBERG. Am 26. Oktober 2012 wurde gegen 9 Uhr auf der Polizeiinspektion Ottenschlag ein Verkehrsunfall auf der LH 7174 im Gemeindegebiet von Martinsberg angezeigt und gemeldet, dass der Lenker des Fahrzeuges geflüchtet sei.
Als die Beamten der Polizei Ottenschlag am Unfallort eintrafen, stand der Pkw auf einem Acker neben der Landesstraße. Auf dem Fahrzeug waren polnische Kennzeichentafeln montiert. Auf der Windschutzscheibe befand sich eine österreichische Begutachtungsplakette. Da der Verdacht bestand, dass es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handeln dürfte, wurde von den Beamten eine Fahndung eingeleitet.
Während der Fahndung führten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg im Fahndungsgebiet eine Feuerwehrübung durch. Aufgrund von Hinweisen über die Fluchtrichtung des Beschuldigten konnte der Fahndungsgebiet eingegrenzt und der Beschuldigte durch die Diensthundeinspektion Echsenbach festgenommen werden.
Die Beamten erhoben, dass der 26-jährige Beschuldigte aus Polen das Fahrzeug in der Nacht zum 26. Oktober in Priel, Bezirk Wolfsberg in Kärnten, mit einem weiteren polnischen Mittäter gestohlen haben soll. Der Zeitwert des Pkw beträgt rund 19.000 Euro.
Die Erhebungen ergaben, dass der Beschuldigte möglicherweise ein Mitglied einer mutmaßlichen polnischen Tätergruppe, die Fahrzeuge stehlen und nach Polen verschieben, sein könnte.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen