URW Teampräsentation
Die Nordmänner sind zurück

URW stellte in ihrer Heimstätte das neue und starke Bundesliga-Team vor.
  • URW stellte in ihrer Heimstätte das neue und starke Bundesliga-Team vor.
  • Foto: URW/Franz Atteneder
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Unter etwas anderen Bedingungen präsentierte die Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel ihre Nordmänner.

ZWETTL. Ehe Mitte Oktober 2020 die Volleyballsaison losgehen wird, lud die URW zur traditionellen Teampräsentation in die Stadthalle Zwettl. Bereits im Vorfeld wurden enorm viele Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der angespannten Corona-Situation getroffen, damit die Veranstaltung den Hygienevorschriften entsprechend durchgeführt werden konnte. Voraussetzung war eine elektronische Registrierung der Gäste, eine fixe Sitzplatzzuweisung und ein ausgearbeitetes Veranstaltungskonzept - dieses Prozedere wird den Verein auch bei den kommenden Heimspielen begleiten.

"Der erste Applaus seit sieben Monaten", als Moderator Tobias Rudig die Bühne betrat, stimmte alle zuversichtlich. Seit dem Lockdown im März 2020 blieb die Tribüne leer, alle Spiele wurden abgesagt und auch der Trainingsbetrieb eingestellt - es gab nur Online-Training. Trotzdem blickt der Verein auf eine herausragende Saison zurück: sowohl in der Bundesliga als auch im Nachwuchsbereich waren Meistertitel drinnen.

„Wir werden dort weitermachen, wo wir aufgehört haben", versicherte Manager Werner Hahn.
Bürgermeister Franz Mold hofft, "dass sich die Bedingungen für die Sportveranstaltungen ändern werden, damit die neue Saison ein Erfolg wird und zu Ende gespielt werden kann. Wir wünschen uns eine volle Tribüne."

Vergrößerter Vorstand

Anschließend wurde dem Publikum der neugewählte und massiv vergrößerte Vorstand der URW vorgestellt. Seit Ende Juni 2020 arbeiten zwölf Vorstandsmitglieder, fünf Beiräte und zwei Kassaprüfer als motiviertes Team. Einer großartigen Frau ist es zu verdanken, dass im Verein Großes geschaffen wurde und worauf der neue Vorstand aufbauen kann - Silvia Atteneder.
"Vielen Dank für dein uneigennütziges Engagement und dein Herzblut, das du 25 Jahre in den Verein gesteckt hast", so der Verein.

Peter Kirchmayr, der neue Mann an der Spitze, ist auch noch nach 90 Tagen Amtszeit voller Elan: "Silvia hat sehr große Fußstapfen hinterlassen. Ich werde bestimmt immer mit ihr verglichen. Aber dieser Herausforderung stelle ich mich gerne. Mit der großartigen Unterstützung meines Vorstandes sehe ich mich durchaus in der Lage, den Verein voranzutreiben.“

Trotz Corona voll am Ball

Geschäftsführender Obmann und sportlicher Leiter Werner Hahn, informierte über den geänderten Ligamodus und präsentierte voll Stolz „sein“ neues Team der Bundesliga. Das gesetzte Ziel, 50 Prozent der Mannschaft im Waldviertel zu halten, war aber nicht so einfach: "Es ist mir fast gelungen, es sind 46 Prozent“, erklärte er schmunzelnd.

Die Neuzugänge Evangelos Vaiopoulos aus Griechenland und der ehemalige Wettkampfschwimmer Valentin Blaginov teilen sich gemeinsam mit Maciej Borris die Mittelblockerposition. Massiv verstärkt wurde die Außenposition mit dem litauischen Stimmungsmacher Artur Vincelovic und dem emotionsgeladenen Marek Sulc.
Bayernsurfer Leonhard Tille wechselte die Position vom Libero zum Außenangreifer. An seine Stelle rückt ein bekanntes Gesicht aus Argentinien: Martin Weber, der bereits in Aich/Dob engagiert war, verspricht dem Publikum Zauberbälle in der Stadthalle Zwettl.
Schlagkraft an der Diagonalposition werden der Linkshänder Daan Streutker mit 2,02 m und der 2,07 m-Mann Thomas Heptinstall beweisen.
Die beiden Aufspieler Pavel Bartos und Christopher Hahn verteilen wieder die Bälle am Netz.

Neben dem dienstältesten Spieler und Kapitän der Mannschaft, Rudinei Boff, sind die beiden Trainer Zdenek Smejkal und Michal Peciakowski wieder im Boot der Nordmänner. Eine vielversprechende spannende Saison liegt somit vor der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel.

Im Anschluss an die Präsentation wurden die Gäste mit kulinarischen Schmankerln des Herz-Kreislauf-Zentrums Groß Gerungs verwöhnt, serviert durch die Vorstandsmitglieder.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Nina Burger setzt sich unter anderem für das Projekt "Daheimkicker" ein, das sich darum kümmert, dass Menschen mit Beeinträchtigungen Fußball spielen könne.
2

Sportler mit Herz
Nina Burger kann als Erste den Preis nach NÖ holen!

Nina Burger ist eine der erfolgreichsten Fußballerinen unseres Landes. Neben ihrem Talent hat sie aber auch ein großes Herz und setzt sich mit Leidenschaft für ihre Mitmenschen ein. Und das ist auch der Grund, warum die Sporthilfe sie nun für den renommierten Preis "Sportler mit Herz" nominiert hat. Du kannst nun dabei helfen, dass die 32-Jährige den Preis nach Niederösterreich holt!  NIEDERÖSTERREICH (red.) Die ÖFB-Rekordnationalspielerin und gebürtige Niederösterreicherin Nina Burger ist...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen