AVIA Eigl mit Strom-Offensive
"Komplettanbieter ist das Ziel"

Den Einstieg in das Stromgeschäft erklärt AVIA-Eigl-Geschäftsführer Thomas Traxler (l.) im Gespräch mit Redaktionsleiter Bernhard Schabauer (r.).
  • Den Einstieg in das Stromgeschäft erklärt AVIA-Eigl-Geschäftsführer Thomas Traxler (l.) im Gespräch mit Redaktionsleiter Bernhard Schabauer (r.).
  • Foto: Cornelia Benischek
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

AVIA Eigl eröffnet sich als Strom- und Erdgasanbieter neue Geschäftsfelder

ZWETTL. Die Firma AVIA Eigl ist bislang als Tankstellenbetreiber, Heizöl- und Pelletsversorger im Waldviertel bekannt. Doch nun wagt man sich auf den Stromsektor. Wir haben den Geschäftsführer von AVIA Energy Austria – dort werden die Strom- und Gasgeschäfte abgewickelt – Thomas Traxler zum Interview getroffen.

BEZIRKSBLÄTTER: Bisher hat sich AVIA Eigl als Sprit- und Ölversorger etabliert. Wieso steigt man nun in den hart umkämpften Strom- und Gassektor ein?
THOMAS TRAXLER: "Die Vision ist, ein Gesamtenergieversorger, also ein Komplettanbieter, zu werden. Wir sind damit übrigens die Einzigen, die das in der Art und Weise anbieten können. Wir wissen, dass es einen Bedarf in der Region gibt und die Leute einen Ansprechpartner für alle Energiefragen haben wollen. Damit können wir ab sofort auf dem Markt auftreten und mit Produktkombinationen einzigartige Vergünstigungen, etwa beim Tanken oder Heizen, anbieten. Zusätzlich sehen wir natürlich unseren angestammten Geschäftszweig unter Druck. Auch deshalb haben wir uns für diesen Schritt entschieden. Wir wollen hier nicht als Blockierer, sondern als Mitgestalter agieren."

Wie sehen Ihre mittel- und langfristigen Ziele aus und welchen Zeitrahmen haben Sie sich dafür gesteckt?
"Wir wollen der bevorzugte Energielieferant für Mobilität, Wärme und Strom im Waldviertel und darüber hinaus werden. Wir haben die Lizenzen für ganz Österreich, werden allerdings zunächst verstärkt regional auf dem Markt auftreten. Wir setzen hier auch auf unsere Bekanntheit in der Region und das Vertrauen, das die Menschen in unsere Firma haben."

Ab wann und wie kommt nun also ein Interessent an Ihr Stromangebot?
"Die Versuchsphase ist abgeschlossen und wir haben bereits rund 200 Kunden. Die Prozesse sind also bereits gut eingespielt. Interessenten kommen entweder auf unserer Homepage zum Angebot, werden aber auch gerne telefonisch bei uns im Haus bestens beraten. Wichtig ist auch noch zu erwähnen, dass sich für den Kunden in Sachen Stromnutzung nichts ändert, er also auch weiterhin über das Netz NÖ versorgt wird."

Wie viel Geld nehmen Sie selbst für dieses Projekt in die Hand?
"Wir haben mehrere Hunderttausend Euro für Know-how und in Prozesse in den Standort und in die Region investiert, aber auch zwei Mitarbeiter dafür eingestellt. Da einige Aufgabenfelder noch ausgelagert sind, könnten weitere Arbeitsplätze schon bald folgen."

Wo beziehen Sie den Strom, Stichwort erneuerbare Energien beziehungsweise grüner Strom?
"Grundsätzlich decken wir unseren Bedarf an der Börse. In unserem Portfolio gibt es neben dem klassischen Strommix auch einen hundertprozentigen Naturstrom-Tarif. Hier werden mittels Herkunftsnachweisen die grünen Quellen garantiert."

Welche Preisstrategie verfolgen Sie auf dem Sektor Strom und Erdgas?
"Wir fahren hier mit marktüblichen Preisen, können aber durch unsere Kombinationen mit Tanken und Heizen einem durchschnittlichen Vollkunden rund 40 Euro/Jahr zusätzliches Einsparungspotenzial bieten. Denn je mehr Produkte ein Kunde von Eigl in Anspruch nimmt, desto mehr können wir ihm zurückgeben. Auf das Bundesland Niederösterreich gesehen, eröffnen sich mit dem Strom- und Erdgas-Angebot für uns große Märkte, denn rund 30 Prozent der Haushalte heizen mit Gas und zehn mittels Wärmepumpen, also Strom. Und vielleicht können wir auch den einen oder anderen Wiener vom Waldviertler Patriotismus überzeugen."

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen