15.01.2018, 08:26 Uhr

Fahrzeugbergung auf der LH 55

Göpfritz/Wild - Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild wurde am 14. Jänner 2018 um 18:25 Uhr, von Florian Zwettl mittels Stillem Alarm zum zweiten Einsatz dieses Tages innerhalb weniger Stunden alarmiert.

Auf der schneeglatten Fahrbahn verlor ein PKW Lenker aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und landete anschließend im angrenzenden Graben.

Unter der Einsatzleitung von BR Christian Hübl rückten bereits kurze Zeit nach der Alarmierung die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild mit dem RLFA 2000 und KDOF zur angegebenen Einsatzadresse aus. Mehrere Mitglieder blieben im Feuerwehrhaus als Reserve um im Bedarfsfall das LFA mit der Abschleppachse zu besetzen.

An der Einsatzstelle angekommen konnte durch den Einsatzleiter festgestellt werden, dass glücklicherweise keine Personen verletzt waren. Somit konnte nach der Absicherung der Unfallstelle mit der Bergung des PKWs begonnen werden. Für die Bergung wurde das RLFA in Stellung gebracht um mit Mithilfe der Seilwinde das Unfallfahrzeug aus dem Graben zu ziehen.


Durch den Umstand, dass am Fahrzeug keine gröberen Schäden erkennbar waren, konnte der Fahrzeuglenker seine Fahrt selbstständig fortsetzen.

Um ca. 19:00 Uhr waren alle Arbeiten erledigt und die Einsatzkräfte aus Göpfritz konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.