25.09.2014, 09:51 Uhr

Feuriger Start ins neue Pfadi-Jahr

(Foto: privat)
ZWETTL. Über 100 Kinder und Erwachsene begannen gemeinsam das neue Pfadfinderjahr. In zwei Gruppen wanderten die Teilnehmer vom Fernheizwerk in Zwettl und vom Haus St. Bernhard, Waldrandsiedlung in die Neumühle.
Die jüngsten Pfadfinder brachten mit Fackeln das Feuer des Lagerfeuers zum Entzünden. Im Laufe des Abends wurden die älteren Kinder und Jugendlichen in die nächsthöhere Sparte überstellt.
Die Kandidaten mussten das Feuer mit Feuerpfeilen in Etappen bis zum Lagerfeuerplatz schießen.
Die letzte Gruppe hatte die Aufgabe das Feuer zu entzünden. Nach einem gemeinsamen Lied wurde das Vaterunser gesungen und damit das Arbeitsjahr 2014/2015 offiziell begonnen.
Zum Abschluss durften die jüngsten Pfadfinder, die Biber, kleine Holzbretter mit einer brennenden Kerze in den Kamp setzen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.