13.10.2014, 10:38 Uhr

Kleinbühne revitalisiert

Beim Start des „Café imPuls“ in Echsenbach: Herbert und Helga Frangl, Musiker Dieter Benedikt, Martin Tesar mit Partnerin und Chefin Sonja Traxler-Weidenauer.

Das neue „Café imPuls“ sorgt ab sofort in Echsenbach für die Bereicherung des kulturellen Lebens.

ECHSENBACH (kuli). Sonja Traxler-Weidenauer, die schon das Café Hoppala in Allentsteig betreibt, ist neue Besitzerin des ehemaligen Frangl-Etablissements am Marktplatz. Als nahezu intimen Start gab es letzten Freitag einen „Bühnen-Check“, zu dem sie Dieter Benedikt (voc, git) eingeladen hatte. Austropop und Internationales gab es zu hören, und besonders die Fendrich-Interpretationen gefielen den Besuchern, zu denen auch die fast komplette frühere Kleinbühnenmannschaft gehörte (AKKU-Vorstand mit Elisabeth und Bernhard Lehr sowie Herbert Frangl). An der Schank (Raucher-Bereich) tobte der Bär, es fehlte kaum einer der „üblichen Verdächtigen“ samt Bürgermeister und Vize, was Echsenbach immer wieder auszeichnet.
Die jetzige Wirtin und ihr Partner wollen die (unregelmäßige) Freitags-Tradition fortsetzen und besonders regionalen Newcomern, aber auch Gastensembles und einheimischen, bekannten Kabarettisten eine Bühne bieten. Freuen wir uns also darauf, dass das Kleinbühnen-Café fürderhin kulturelle Impulse in der Region geben wird. Alles Gute!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.