06.10.2014, 08:55 Uhr

Schach: Zwettler siegen 5:3

(Foto: privat)
In der Landesliga im Schach stand vergangenes Wochenende die Partie Bad Vöslau gegen Zwettl II auf dem Programm. Die Waldviertler gehen durch einen Sieg des derzeit überzeugend agierenden Jugendspielers Florian Schlager mit 1:0 in Führung. Florian lässt nach einem schweren Fehler seinen Gegner Arnold Schmoll auf dem achten Brett keine Chance und verwertet die Partie zum ganzen Punkt. Der in den letzten Wochen in Bestform agierende Waldviertler Meister Martin Zwettler zeigte seinem Kontrahenten Daniel Lechner seine spielerischen Grenzen auf dem zweiten Brett auf und kam zu einem glatten Sieg – 2:0. Spannung kam wieder auf, als der Zwettler Sebastian Allram ein Figurenopfer auf dem sechsten Brett schlecht abwickelte und sein Spiel damit verdarb, nur mehr 2:1. In einer wilden und unübersichtlichen Partie behielt Alfred Lipp gegen den Bad Vöslauer Bernhard Haas auf dem 4. Brett den Durchblick und brachte die Waldviertler mit 3:1 in Front. Die Führung weiter ausbauen konnte Karl Janetschek, der auf dem fünften Brett seinen Gegner Paul Brehovsky in einem positionellen Endspiel bezwingen konnte – 4:1. Zwei weitere Unentschieden folgten dann noch durch die Zwettler Peter Stadler und Manfred Prager gegen Armin Juhasz bzw. Jayakumar Somasundram – 5:2. Letztendlich musste sich der Zwettler Vorkämpfer IM Gerhard Schroll gegen Fidemeister Kristof Juhasz geschlagen geben – Endstand 5:3 für die Braustädter.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.