11.08.2016, 11:59 Uhr

Spannung ist garantiert

Kindberg, Murau, Thörl neu in der Oberliga Nord.

Ab Freitag (18.30 Uhr) rollt der Ball wieder in der Oberliga Nord. Der Vizemeister der Vorsaison St. Michael muss zum Auftakt nach Bad Mitterndorf. Neu bei den „Eisenbahnern“ von Trainer Kurt Feyrer sind Robert und Andreas Pachner vom DSV Leoben und Michael Rabko (Kindberg/Mürzhofen). Abgänge: Daniel Schöggl und Philipp Angerer.
Aufsteiger Thörl mit Neo-Trainer Gerald Rudolf, er war bereits als Spieler und Trainer in Thörl tätig, und den Neuzugängen Dragan Jurisic (Parschlug), Marcel Schönbeck (Wartberg) und Muchmadi Bagakaschwili (Turnau), empfängt um 19 Uhr Judenburg. Zur gleichen Zeit empfängt der neu formierte Landesliga-Absteiger FC Kindberg/Mürzhofen den FC Fohnsdorf. Die Mürztaler unter Trainer Uwe Thonhofer haben ihr Team stark verjüngt und Fixgrößen der letzten Jahre wie Draschl, Debelak, Trippl, Rabko oder Platzer abgegeben. Neu dazu gekommen sind unter anderen: Patrick Lütter, Fabio Untergrabner (beide Bruck), Patrick Leitner (Pruggern), Florian Hoppl (Langenwang) und Manuel Maierhofer (Stanz).
Gespannt darf man auf den FC Trofaiach sein. Die Truppe von Trainer René Lerch hat mit Drazan Sekic und Armin Masovic Spieler mit Erste Liga-Erfahrung verpflichtet und empfängt am Samstag (17 Uhr) Krieglach mit Neuzugang Christian Eggbauer. Ebenfalls um 17 Uhr startet der ESV Knittelfeld. Unter Neo-Trainer Dejan Stankovic geht es auswärts nach Obdach. ^Tom Dormann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.