05.10.2016, 11:20 Uhr

Das Heim wird aufgestylt

Bevor die kalte Jahreszeit so richtig beginnt, kann man sich über adventliche Dekorationen im Haus Gedanken machen. (Foto: IKEA)

Im Advent werden die eigenen vier Wände reichlich dekoriert – vom Türkranz bis zum Weihnachtsstern.

Langsam, aber sicher hat sich das spätsommerliche Traumwetter verabschiedet und der Herbst zieht, der Jahreszeit entsprechend, ins Land. Somit beginnt auch wieder die Zeit des Einwinterns von allen nicht winterharten Pflanzen. Auch die ruhigste Zeit des Jahres wirft bereits ihre Schatten voraus. Die Rede ist vom Advent, der sich immer mehr in Form spezieller Dekorationen in Privathaushalten widerspiegelt.
Zwar ist der Adventskranz weiterhin das typische Symbol dieser besinnlichen Zeit, immer häufiger treten aber auch andere Arrangements, wie die sogenannten Adventzöpfe oder auch verschiedenste Varianten, die auf Holz- oder Metallunterlagen gearbeitet werden, in den Vordergrund. Dazu kommen noch Türkränze und Gefäße für den Eingangsbereich.

Regionaler Klassiker

Schon im Vorfeld der Adventszeit werden die Wohnungen und Häuser liebevoll geschmückt. Leuchtende Sterne, Lichtergirlanden, stimmungsvolle Laternen und Teelichter prägen nicht selten das Bild. In den Kinderzimmern werden stimmungsvolle Bilder ans Fenster geklebt und auch der Adventskalender, der 24 Tage für eine Überraschung sorgt, wird aufgehängt.
Das Schmücken vom eigenen Heim vermittelt weihnachtliche Stimmung und da man in der kalten Jahreszeit ohnehin sehr viel Zeit zu Hause verbringt, macht es besonders Sinn, die eigenen vier Wände so stimmungsvoll und festlich wie möglich zu dekorieren.
Nicht aus der Vorweihnachtszeit wegzudenken ist mit dem Weihnachtsstern auch ein absoluter Klassiker. "Da der bei den Floristen erhältliche Weihnachtsstern größtenteils aus steirischen Produktionsbetrieben kommt, kann ich ihn besonders empfehlen", sagt Mario Marbler von Blumen Engele.

• Hier geht es zur ePaper-Version!

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.