07.10.2016, 10:11 Uhr

Tourismus steuert auf Rekordjahr 2016 hin

Die Zahl der Übernachtungen im Bezirk Güssing liegt heuer bisher um 10 % über der 2015er-Marke. (Foto: Larimar/Bergmann)

Von Jänner bis August deutliche Zuwächse bei Gästeübernachtungen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Der Tourismus in den beiden südlichsten Bezirken bleibt heuer auf Wachstumskurs. Von Jänner bis inklusive August ist die Anzahl der Übernachtungen im Bezirk Güssing gegenüber 2015 um 10,0 % auf 205.543 gestiegen.

Auf immerhin 1,2 Prozent Zuwachs kommen die Hotels und Pensionen im Bezirk Jennersdorf. Von Jänner bis August wurden 115.691 Nächtigungen gezählt.

Besonders gut fällt im Bezirk Güssing mit einem Plus von 15,8 % die Monatsbilanz für August aus. Alle größeren Tourismusorte verzeichneten zweistellige Zuwachsraten. Die Gäste-Hochburg Stegersbach kam auf 27.540 Übernachtungen, Rauchwart auf 3.032, Heiligenbrunn auf 2.104, Kukmirn auf 1.750, Güssing auf 1.519 und Burgauberg-Neudauberg auf 1.448.

In der August-Auswertung des Bezirks Jennersdorf macht sich hingegen bereits die Schließung des Life Resorts in Henndorf bemerkbar. Der Rückgang gegenüber 2015 auf 23.856 Nächtigungen bedeutet ein Minus von 7,9 Prozent. Positiv bilanzierten hingegen im August St. Martin an der Raab (2.397) und Minihof-Liebau (1.267) mit zweistelligen Zuwachsraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.