09.03.2016, 10:40 Uhr

Erster Kindergarten mit Gütesiegel

Das „Blumenhaus“ des Fürstenfelder Kindergartens darf sich über eine hohe Auszeichnung freuen. Die städtische Einrichtung hat erfolgreich am Projekt „Betriebliche Gesundheitsförderung“, durchgeführt von der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA), teilgenommen. In Wien konnten Stadtamtsdirektor-Stellvertreter Dir. Karl Kaplan gemeinsam mit den Kindergartenpädagoginnen, Leiterin Sabine Kleinschuster und Mitarbeiterin Eva Seher, das Gütesiegel tellvertretend für das gesamte Team entgegennehmen. (Foto: Josef Schimmer)

Der Städtische Kindergarten Fürstenfeld wurde als erster Österreichs für die betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet.

Das „Blumenhaus“ des Fürstenfelder Kindergartens darf sich über eine hohe Auszeichnung freuen. Die städtische Einrichtung hat erfolgreich am Projekt „Betriebliche Gesundheitsförderung“, durchgeführt von der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA), teilgenommen. In Wien konnten Stadtamtsdirektor-Stellvertreter Dir. Karl Kaplan gemeinsam mit den Kindergartenpädagoginnen, Leiterin Sabine Kleinschuster und Mitarbeiterin Eva Seher, das Gütesiegel stellvertretend für das gesamte Team entgegennehmen. Mit Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, Präsident Fritz Neugebauer und BVA-Generaldirektor Gerhard Vogel war die Feierstunde prominent besetzt. Insgesamt wurden zwölf Projekte aus ganz Österreich präsentiert und ausgezeichnet. Ganz besonders stolz war man in Fürstenfeld auf den Umstand, als erster Kindergarten Österreichs dieses Gütesiegel zu erhalten. Groß war aber auch die Freude über das Preisgeld in der Höhe von 2.000 Euro, das in weitere gesundheitsfördernde Maßnahmen investiert werden soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.