24.04.2016, 11:39 Uhr

FF Pinggau: 500 Liter Diesel auf der A2

Am 17. April knapp nach 4 Uhr früh wurde die Feuerwehr Pinggau zu einem Einsatz der besonderen Art gerufen.
Ein LKW touchierte auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Graz bei km 81,6 die Leitschiene, wodurch ein Dieseltank mit ca. 500 Liter Inhalt beschädigt wurde. Da der LKW-Fahrer seine Fahrt bis zur nächsten Pannenbucht fortsetzte, verteilten sich etwa 300 Liter auf einer Länge von 1 km auf dem Pannenstreifen. Von den restlichen 200 Litern floss ein Teil durch einen Entwässerungsschacht Richtung Zöbernbach. Ungefähr 100 Liter konnten von der FF Pinggau abgepumpt werden. Für das Binden, des auf der Fahrbahn befindlichen Diesels, wurden 140 kg Ölbindemittel aufgewendet. Die nachalarmierte Feuerwehr Schäffern errichtete im Bereich des Zuflusses zum Zöbernbaches Ölsperren.
Gefahr für die Umwelt besteht laut Auskunft des zuständigen Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Johann Hönigschnabl, der sich auf den positiven Bericht des Ölalarmdienstes bezieht, nicht.
Eingesetzte Kräfte:
KDO, KDO-BFV, MTF, RLF, TLF 4000 + 13 Mann
FF Schäffern mit 3 Fahrzeugen und 29 Mann,
API Hartberg, Ölalarmdienst, ASFINAG

Bericht und Fotos: FF Pinggau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.